Letztes Update: 28.11.20

 

Koffeintabletten werden von vielen – ähnlich wie Cola – als Tabletten zum wach bleiben verwendet, wenn der Arbeitstag mal länger wird. Doch die Einsatzbereiche sind weitaus umfangreicher, denn sie vielseitig einsetzbar. Die Wachmacher Tabletten lassen sich sehr einfach einnehmen und sie sind nicht teuer. Wozu sie dienen, was Sie beim Kauf, der Einnahme, Dosierung und Wirkung beachten sollten, haben wir 

 

 

1. Was sind Koffeintabletten?

 

In den meisten Koffeintabletten (auch als Coffein Tabletten oder Koffein Kapsel bezeichnet) sind synthetisch hergestelltes Koffein sowie weitere Füllstoffe enthalten, die in Tablettenform gepresst werden. Darüber hinaus gibt es auch Koffeinkapseln, die nicht gepresst werden. Hier sind di e Inhaltsstoffe von einer Hülle eingeschlossen. Statt unterwegs eine große Menge an Kaffee oder Cola trinken zu müssen, tritt die Wirkung des Koffeins schneller ein und macht fitter, konzentrierter und wacher.

Im Folgenden haben wir Informationen zu Wirkung, Nebenwirkung und Dosierung für Sie kurz zusammengefasst.

 

Einnahme und Dosierung von Koffeintabletten

In unserem Koffeintabletten Test hat sich gezeigt, dass die meisten Hersteller Koffeinkapseln oder Tabletten mit 200 mg Koffein als Einzeldosis anbieten. Das entspricht rund zwei Tassen Kaffee oder der halben empfohlenen Maximal-Tagesdosis für einen Erwachsenen.

Wer eine höhere Koffein-Toleranz hat und tendenziell mehr Kaffee, Cola oder Energy-Drinks konsumiert, findet auch Tabletten mit bis zu 500 mg Koffein. Hochdosierte Tabletten können aber eher Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Zittern oder Magen-Darm-Beschwerden auslösen. Hier sollte man also entsprechend vorsichtig sein. Grundsätzlich geht man davon aus, dass zwischen 300 bis 400 mg Koffein pro Tag als unbedenklich gelten und bei den meisten Menschen keine Nebenwirkungen verursachen.

Die meisten Koffein Tabletten werden am besten unzerkaut mit viel Wasser eingenommen. Dies sollte nach dem Essen geschehen, um das Risiko von Nebenwirkungen wie Magen-Darm-Beschwerden oder Übelkeit zu reduzieren, denn Koffein ist für den Magen tendenziell belastend. Um die ideale persönliche Dosierung herauszufinden, muss jeder mit Koffeintabletten Erfahrungen sammeln und sich an die ideale Dosierung herantasten.

 

Wirkung von Koffeintabletten

Koffein ist einer der beliebtesten Wachmacher weltweit. Es wird als Aufputschmittel genutzt und viele Millionen Menschen nehmen Koffein in Form von Kaffee, Tee, Energy-Drinks oder eben in Form von Tabletten zu sich, um gegen Konzentrationsmangel, Müdigkeit und Energielosigkeit anzukämpfen.

Wie bei anderen koffeinhaltigen Nahrungsmitteln unterscheiden sich auch bei Koffein Tabletten Wirkung, Intensität und Dauer von Mensch zu Mensch. Dies liegt daran, dass mehrere Faktoren wie Verträglichkeit oder der Gewöhnungseffekt bei regelmäßiger Einnahme einen Einfluss auf die Wirkung haben. Je öfter man Koffein zu sich nimmt, desto höher muss die Dosierung im Laufe der Zeit sein, um den gewünschten Effekt zu erzielen.

Zu den Wirkungen auf den Körper, die nach der Einnahme von Koffein auftreten, gehören insbesondere:

–          Stimulation des zentralen Nervensystems

–          Steigerung der Herztätigkeit und des Puls

–          Erhöhung des Blutdrucks

–          Erweiterung der Blutgefäße

–          Steigerung der Harnbildung

–          Erweiterung der Bronchen

–          Anregung der Muskeltätigkeit des Darmes

–          Verringerung der Fließgeschwindigkeit des Bluts in Gehirn und Darm

Neben diesen Wirkungen treten Begleiteffekte auf, die gewünscht sind und erwartet werden, wenn man Coffein Tabletten zu sich nimmt:

–          Steigerung der Konzentrationsfähigkeit

–          Stimulation des Gehirns

–          Bekämpfen von Müdigkeit

–          Steigerung der Lernfähigkeit

–          Leistungssteigerung im Sport

–          Bekämpfung von Haarausfall

–          Unterstützende Wirkung beim Abnehmen

–          Milderung von Kopfschmerzen

Grundsätzlich tritt die Wirkung von Koffein Tabletten bereits nach etwa 30 bis 45 Minuten ein und sie kann bis zu fünf Stunden lang anhalten. Wie bei Cola und Kaffee können sich aber auch bei Koffeintabletten Wirkungsdauer und Intensität von Person zu Person unterscheiden.

Als Mittel gegen Haarausfall kommt es in Shampoos zum Einsatz. Bis zum Jahr 2004 stand es sogar auf der Dopingliste des Internationalen Olympischen Komitees, da es das Leistungsvermögen und die Ausdauer von Sportlern geringfügig steigern kann.

 

Nebenwirkungen von Koffeintabletten

Viele Menschen haben mit Koffeintabletten Erfahrungen unterschiedlichster Art gesammelt. Besonders Studenten, Menschen in Schichtarbeit sowie Sportler und alle, die gegen ein Jetlag ankämpfen, greifen gerne statt Kaffee, Cola oder Energy-Drinks zu Coffein Kapseln oder Tabletten.

Dabei sollte man aber nicht vergessen, dass es auch Nebenwirkungen gibt. Je mehr mg Koffein in einer Tablette enthalten sind, desto wahrscheinlicher ist es, dass bei empfindlichen Personen auch Begleiterscheinungen auftreten können. Kinder, Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen oder Schwangere sollten daher ganz auf Koffein Kapseln verzichten. Bei regelmäßiger Koffeinaufnahme tritt zudem ein Gewöhnungseffekt ein, sodass der Körper für eine stimulierende Wirkung immer mehr Koffein benötigt. Dadurch erhöht sich aber auch das Risiko, Nebenwirkungen festzustellen. Zu den gängigsten Nebenwirkungen einer Überdosierung oder bei einer Unverträglichkeit gehören:

–          Herzrasen oder Rhythmusstörungen

–          Kopfschmerzen

–          Übelkeit

–          Unruhe und Zittern

–          Schlafstörungen bis hin zur Schlaflosigkeit

–          Herz-Kreislauf-Probleme

–          Magen-Darm-Probleme

Um Nebenwirkungen zu vermeiden, sollten Sie sich daher stets an die Dosierungsempfehlungen halten und eine maximale Dosis von 200 bis 400 mg Koffein am Tag möglichst nicht überschreiten. Bereits ab etwa 500 mg Coffein tritt bei vielen Menschen eine leichte Überdosierung mit entsprechenden Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen oder Zittern ein.

Man findet im Internet auch häufig Berichte, dass man nach der Einnahme von Ibuprofen Kaffee meiden sollte, da es vermehrt zu Zittern kommen kann. Für diese Nebenwirkung bzw. Wechselwirkung gibt es aber keinerlei Beweise, denn Coffeintabletten haben keine nachgewiesene Wirkungsverstärkung bei der Einnahme von Ibuprofen. Umgekehrt gibt es aber Studien, aus denen sich schließen lässt, dass sich die Wirkung des Ibuprofen als Schmerzmittel leicht verstärken kann, wenn man es zusammen mit Koffein einnimmt.

Außerdem sollte man nicht vergessen, dass die Nebenwirkungen nicht exklusiv bei Koffeintabletten entstehen. Vielmehr können auch Kaffee, Cola, Energy-Drinks oder weißer Tee Nebenwirkungen durch das enthaltene Koffein verursachen. Insbesondere bei einem Nahrungsmittel bzw. Produkt mit hohem Koffeinanteil wie Espresso oder Energy-Drinks ist dieses Risiko gegeben. Bei Tee mit einem geringeren Anteil ist das Risiko für Nebenwirkungen entsprechend geringer.

 

 

2. Vor- und Nachteile von Koffeintabletten

 

Eine Koffeintablette einzunehmen ist unkompliziert, kann auch zwischendurch unterwegs geschehen und sie ersetzt damit die umständlichere Aufnahme durch Kaffee oder Cola. Darüber hinaus kann auch die Dosis sehr genau bestimmt werden, was bei der Aufnahme über Nahrungsmittel schwieriger ist.

Coffein Tabletten können also schnelle und unkomplizierte Abhilfe bei Müdigkeit, Konzentrationsstörungen und so weiter verschaffen. Darüber hinaus kann es auch als zusätzlicher Wirkstoff mit unterstützender Wirkung beim Abnehmen genutzt werden. Wie bei anderen Lebensmitteln die Koffein enthalten, können aber auch bei Koffeintabletten Nebenwirkungen und Begleiterscheinungen auftreten. So hält die Wirkung auch hier nicht länger an als beim Kaffeekonsum und man fühlt sich nach dem Abklingen häufiger müder als zuvor. Wie stark ungesund eine dauerhafte Einnahme ist, ist bis heute nicht endgültig geklärt und ähnlich wie bei anderen Genuss- oder Rauschmitteln kann eine Abhängigkeit entstehen und es können besagte Nebenwirkungen auftreten.

Man sollte Koffeintabletten daher nicht leichtfertig oder zum Spaß einnehmen, sondern nur dann, wenn man sich größere positive als negative Effekte verspricht. Die wichtigsten Vor- und Nachteile haben wir hier nochmals kurz für Sie übersichtlich zusammengefasst.

PRO  | Vorteile Koffeintablette CON  | Nachteile Koffeintablette
  • Die Einnahme ist unkompliziert
  • Schnelle Abhilfe bei Müdigkeit oder Konzentrationsstörungen
  • Dosis genau bestimmbar
  • Günstig und einfach zu kaufen
  • Vielfältige Einsatzbereiche wie z.B. gegen Übergewicht, Haarausfall und Nervosität
  • Wirkung hält nicht dauerhaft an
  • Nach Abklingen kann die Müdigkeit stärker sein als vor der Einnahme
  • Nebenwirkungen können auftreten
  • Dauerhafte Einnahme ist möglicherweise gesundheitsschädigend
  • Gewöhnungseffekte und Abhängigkeit können auftreten.

 

 

3. Anwendungsgebiete für Koffeintabletten

 

Da Koffein auf so vielfältige Weise wirkt, werden auch Koffein Tabletten vielseitig eingesetzt. Bevor Sie eine Koffeintablette kaufen und für einen bestimmten Bereich einsetzen möchten, sollten Sie sich  daher entsprechend über die verschiedenen Einsatzbereiche informieren und die Wirkung kennen. Was Sie bei den verschiedenen Anwendungsbereichen für Koffeinkapseln beachten sollten und wofür sie neben der aufputschenden Wirkung noch eingesetzt werden, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst.

 

Koffeintabletten gegen Haarausfall

Koffein wird schon lange gegen Haarausfall eingesetzt. Allerdings sind Koffeintabletten oder ein hoher Koffein-Konsum hier nutzlos, denn das Koffein muss direkt an der Haarwurzel wirken, damit ein Effekt erzielt werden kann. Entsprechend kann man Shampoos kaufen, die Koffein enthalten, die durchaus gut wirken können, sofern sie auf den Wirkstoff ansprechen. Sie wirken keinesfalls bei jedem Menschen, so dass nicht jedes Koffeinshampoo, das Koffein enthält, auch tatsächlich gegen Haarausfall wirkt. Alleine durch die Massage auf der Kopfhaut kann schon eine Verbesserung der Durchblutung erreicht werden, die aber auch bei herkömmlichem Shampoo ohne Koffein eintreten würde. Das Koffein Shampoo wirkt dann so, als würden Sie einfach Placebo Tabletten kaufen.

 

Koffeintabletten in der Schwangerschaft

Zunächst muss man sagen, dass die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Aufnahme von bis zu 300 mg Koffein täglich auch bei einer Schwangerschaft als unbedenklich einstuft. Bei höherer Dosis – beispielsweise durch zusätzlichen Konsum von Cola oder Kaffee neben Koffeinkapseln – können aber Nebenwirkungen wie eine Reduzierung des Gewichts beim ungeborenen Kind oder auch ein Hinauszögern der Wehen auftreten.

Das Koffein gelangt durch die Plazenta ungefiltert bis in den Körper des Fötus, wo es seine Wirkung entfalten kann. Im Vergleich zum erwachsenen Menschen werden im Fötus aber deutlich weniger mg Koffein pro Stunde abgebaut, denn es fehlen Enzyme zum Abbau. Wir empfehlen daher, während der Schwangerschaft möglichst auf Kaffee, Cola, Energy-Drinks, koffeeinhaltigen Tee sowie Koffeinkapseln zu verzichten.

 

Koffeintabletten zur Leistungssteigerung

Die Einnahme von Koffein Tabletten wirkt sich auf den Testosteronspielgel aus. Er kann sich um bis zu 15% erhöhen. Auch der Cortisolspiegel kann um 50% gesteigert werden. Da insbesondere der Testosteronspiegel einen entscheidenden Einfluss auf die Proteinsynthese und den Muskelaufbau hat, wird Koffein durchaus auch zur Leistungssteigerung und für eine bessere Ausdauer im Sport eingesetzt.

Wenige mg Koffein vor dem Sport gelten generell als ungefährlich und können einen positiven Effekt haben. Je höher die Dosis aber ist, desto eher kann es auch zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen. Heute steht – im Gegensatz noch bis zum Jahr 2004 – Koffein nicht mehr auf der Dopingliste des IOC.

 

Abnehmen mit Koffeintabletten

Koffein wirkt nicht nur als Aufputschmittel gegen Müdigkeit, sondern man kann auch Koffein kaufen, um das Abnehmen im Rahmen einer Diät zu unterstützen. Da Koffein den Stoffwechsel ankurbelt, wirken es sich positiv auf den Grundumsatz des Körpers aus, den er in vollständiger Ruhe hat. Außerdem wird der Fettstoffwechsel beeinflusst, was dazu führen kann, dass mehr Fett verbrannt wird, als sonst. Man kann sowohl Tabletten als auch Koffein Pulver kaufen, das in Wasser aufgelöst werden kann, um den Effekt hervorzurufen. Grundsätzlich sind auch Kaffee oder andere Getränke geeignet, die Koffein enthalten, solange kein Zucker beigemischt ist.

Eine weitere positive Wirkung: Koffein zügelt bei einigen Menschen den Appetit. Dadurch hilft es indirekt ebenfalls beim Abnehmen. Allerdings sollte man auch hier die Koffein Wirkdauer nicht unterschätzen, denn es kann zu einem verstärkten Hungergefühl kommen, wenn die Wirkung nachlässt. Entsprechend ist auch im Rahmen einer durch Koffein unterstützen Diät eine gesunde und ausgewogene Ernährung sehr wichtig.

 

Koffeintabletten gegen Kopfschmerzen

Wenn Sie keine Schmerzmittel einnehmen möchten, wenn Sie Kopfschmerzen haben, können Sie auch Koffeintabletten kaufen, da Koffein gegen Kopfschmerzen helfen kann – sofern es nicht zu stark dosiert wird. Koffein in Form von Energy Tabletten, Kaffee oder Koffeintabletten sorgt dafür, dass das Gehirn stärker durchblutet wird. Dies kann Spannungskopfschmerzen vertreiben und sich sogar bei Migräne positiv auswirken. Es gibt sogar Berichte, dass die Kombination und Einnahme von 200 mg Koffein mit 200 mg Ibuprofen den schmerzlindernden Effekt des Medikaments steigern kann.

 

 

4. Wichtige Eigenschaften bei Koffeintabletten

Neben der richtigen Dosis und dem Einsatzbereich gibt es noch eine Reihe von weiteren Kriterien, die Sie beachten sollten.

 

Preis-Leistung

Koffein ist nicht schwer zu gewinnen bzw. herzustellen. Daher sind Koffeintabletten auch nicht teuer. Sowohl in Drogerien als auch im Internet auf Portalen wie Amazon kann man verschiedene Tabletten und Kapseln mit Koffein bestellen. Es lohnt sich aber, auf die Dosierung zu achten und den Preis je Milligramm Wirkstoff umzurechnen, denn wenn zwei Präparate preisgleich sind, das eine aber weniger Koffein enthält und Sie daher mehr der Tabletten einnehmen müssen, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis entsprechend schlechter.

 

Qualität

Natürlich will man bei einem Nahrungsergänzungsmittel, dass die Qualität entsprechend gut und das Produkt unbedenklich ist. Leider findet man immer wieder schwarze Schafe, die Koffeintabletten in großen Mengen zu unrealistisch günstigen Preisen anbieten. Ein guter Hinweis für eine hohe Qualität sind Qualitätssiegel. Wir empfehlen, grundsätzlich Koffeintabletten nur bei vertrauenswürdigen Quellen zu kaufen.  

 

Verträglichkeit

Im Allgemeinen werden Koffeintabletten sehr gut vertragen. Da es sich aber um ein Nahrungsergänzungsmittel bzw. ein Arzneimittel handelt, hängt die Verträglichkeit natürlich immer auch von Ihrer persönlichen körperlichen Verfassung und gegebenenfalls weiteren Medikamenten und Mitteln ab, die Sie einnehmen. So kann Koffein beispielsweise pulssteigernde und schmerzlindernde Mittel verstärken oder der Wirkung von Beruhigungsmitteln entgegenwirken. Außerdem können manche Medikamente dazu beitragen, dass der Koffein-Abbau im Körper verlangsamt wirkt. Bezüglich der Verträglichkeit sollten Sie daher nicht nur danach gehen, wie gut Ihnen die Tabletten bekommen, sondern unbedingt vor der Einnahme Rücksprache mit einem Arzt halten, ob Wechselwirkungen zustande kommen können.

 

Wirksamkeit

Wie gut Koffeintabletten wirken, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Auch kann sich die Wirkung von Hersteller zu Hersteller unterscheiden. Wenn Sie sich also fragen: Wie schnell wirkt Koffein – dann hängt die Beantwortung dieser Frage nicht nur von Ihrem eigenen Stoffwechsel, der Dosis (wie viel Koffein die Tablette enthält) und dem Hersteller ab, sondern auch von Ihrer Lebensweise, Ihren Essgewohnheiten oder anderen Medikamenten, die Sie einnehmen. Darüber hinaus hat sich gezeigt, dass Menschen, die viel Koffein konsumieren, eine Resistenz gegen den Stoff entwickeln. Dies führt dazu, dass die Wirkung deutlich schwächer ausfällt als bei Personen, die nur wenig Koffein konsumieren.

 

Vegan/Bio

Auch wenn Sie einen veganen oder einen reinen Bio- oder Low Carb Lebensstil leben, können Sie Koffeintabletten bedenkenlos nutzen. Bei manchen Koffeinpillen mit Hülle kann es jedoch sein, dass das Produkt tierische Stoffe enthält. Dies sollten Sie im Zweifel vor der Einnahme prüfen.

 

 

5. Koffeintabletten kaufen – Internet vs. Fachhandel

 

Grundsätzlich kann man sowohl im stationären Handel als auch im Internet Koffeintabletten kaufen. Neben gut sortierten Lebensmittelläden bieten Koffein Tabletten Apotheken und Drogerien an. Wenn man für Koffeintabletten DM, Rossmann, Müller & Co. besucht, kann man davon ausgehen, dass man grundsätzlich ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis erwarten kann, da für eine Packung nur ein paar Euro fällig werden. Wir empfehlen für Koffeintabletten: DM oder Rossmann.

Auch in der Apotheke wird man fündig, allerdings ist das Preis-Leistungs-Verhältnis in der Regel etwas schlechter. Auf der anderen Seite kann man sich hier aber gleich vor Ort über eventuell auftretende Wechselwirkungen mit anderen Präparaten informieren und bekommt Zusatzinformationen, die man im Drogeriemarkt nicht unbedingt bekommt. Dennoch zeigt unsere Erfahrung mit Koffeintabletten: Apotheke und Drogeriemarkt liegen preislich im Schnitt ein gutes Stück auseinander.

Günstig geht es auch im Internet. In unserem Koffeintabletten Test konnten wir online praktisch alle Produkte namhafter Hersteller finden und die Preislage ist durch die günstigen Versandkosten dank des geringen Gewichts sehr gut. Insbesondere, wer ohnehin regelmäßig bei einem bestimmten Versandhändler wie Amazon bestellt, für den kann es sich lohnen, auch Koffeintabletten hier zu kaufen. Ansonsten sollten Sie aber auch immer darauf achten, welche Richtlinie hinsichtlich der Versandkosten und der Lieferzeit beim Händler gilt. Im Gegensatz zum stationären Handel gibt man allerdings in Form von Cookies und persönlichen Daten etwas mehr über sich preis, was im Zusammenhang mit Nahrungsergänzungsmitteln oder Medikamenten sicherlich nicht jedermanns Sache ist.

Welche Bezugsquelle Sie bevorzugen, hängt natürlich von Ihren Vorlieben ab. Hinsichtlich Produktqualität, Wirkung oder der Menge an Koffein, die in den Tabletten enthalten sind, kann man aber sowohl online als auch im stationären Handel Tabletten schon für wenige Euro bekommen. Die Produkt-Vielfalt und Auswahl ist aber im Internet mit Abstand am größten.

 

 

6. Unterschied von Koffeintabletten und Koffeinkapseln

 

Eine Koffeintablette enthält neben dem reinen Koffein in der Regel noch weitere Inhaltsstoffe wie Magnesiumstearat, Talkum, Lactose-1-Wasser oder auch Maisstärke und Siliciumdioxid als Trennmittel. Eine Koffeinkapsel hingegen enthält in der Regel Koffein-Pulver, das in einer Kapselhülle steckt. Im Magen löst es sich dann auf, wo der Inhaltsstoff freigegeben wird. Entsprechend sind hier keine Füllstoffe erforderlich. Bezüglich der Konzentration, Dosierung, WIrkung und dem Koffein, das enthalten ist, gibt es im Prinzip zwischen den beiden Darreichungsformen aber keinen Unterschied. Manchen fällt es leider, Kapseln zu schlucken, da man Tabletten meist mit etwas mehr Wasser schlucken muss.

Was Kapseln und Tabletten ausmacht und welche Eigenschaften sie jeweils haben, haben wir im Folgenden kurz für Sie zusammengefasst.

 

Eigenschaften von Koffeintabletten

Koffeintabletten lassen sich sehr einfach dosieren und können in der Regel einfach zerteilt und zerkleinert werden. Letzteres ist insbesondere dann interessant, wenn Sie Schluckbeschwerden haben. Da sich reines Koffeinpulver kaum pressen lässt, enthalten Koffeintabletten weitere Füllstoffe und Trennmittel. Im Gegensatz zu einigen Koffeinkapseln enthält eine Koffeintablette aber nie Gelatine, wodurch sie auch für Veganer oder Vegetarier sehr gut geeignet ist. Da Koffeintabletten ohnehin weitere Stoffe enthalten, mischen viele Hersteller zusätzlich auch sinnvolle Inhaltsstoffe wie Vitamine bei. Da sie keine separate Hülle haben, tritt die Wirkung in der Regel etwas schneller ein als Kapseln.

 

Eigenschaften von Koffein Kapseln

Koffeinkapseln können gegebenenfalls tierische Gelatine enthalten. Dies sollten Sie immer im Hinterkopf behalten, wenn Sie vegetarisch oder vegan leben. Kapseln lassen sich mit Wasser sehr einfach schlucken und lösen sich dann im Magen auf. Trennmittel oder weitere Zusatzstoffe werden – abgesehen von der Hülle – bei Kapseln nicht benötigt. Zwar lassen sie sich öffnen und das Pulver auch direkt in Wasser auflösen, das Zerteilen oder Dosieren in halbe Kapseln ist aber nicht so einfach möglich. Bezüglich Wirkung, Dosierung und Anwendung gilt für Kapseln aber das gleiche wie für Tabletten.

 

 

7. Alternativen zu Koffeintabletten

 

Natürlich könnte man statt zu Koffeintabletten zu greifen, auch einfach Lebensmittel zu sich nehmen, die Koffein enthalten. Die gängigsten koffeinhaltigen Getränke und deren Vor- und Nachteile haben wir hier kurz für Sie zusammengefasst.

 

Kaffee

Bei Kaffee gilt die Faustformel: zwei bis drei Tassen entsprechen etwas einer herkömmlichen Koffeintablette. Die Wirkung tritt schnell ein und wenn Ihnen Kaffee schmeckt, ist es eine gute Alternative zu Tabletten. Da das Koffein in gelöster Form im Kaffee enthalten ist, hält die Wirkung aber im Vergleich zu Tabletten nicht so lange an und viele neigen dazu, nach der Koffein Wirkungsdauer müder zu sein als vorher. Zudem ist ein hoher Konsum von Kaffee nicht gerade gesund.

 

Energy-Drinks

Im Vergleich zu Kaffee enthalten Energy-Drinks zwar ähnlich viel Koffein, die wachmachende Wirkung entsteht aber überwiegend durch den sehr hohen Zuckergehalt. Ähnlich verhält es sich auch bei Energy Tabletten. DM, Rossmann und andere Drogeriemärkte bieten solche Tabletten an. Auch Energy-Drinks bekommt man praktisch überall, sie sind häufig aber relativ teuer. Sie wirken schnell, beinhalten aber sehr viel Zucker und sind deutlich ungesunder als Kaffee oder Tee. Der Koffeingehalt kann in einigen Getränken zudem sehr gering sein, so dass der Preis je mg Koffein im Vergleich recht hoch ist. Eine Nebenwirkung bei lang anhaltendem Konsum kann Gewichtszunahme sein. Ähnlich wie bei Kaffee hält auch hier die Wirkung nicht lange an.

 

Cola

In Cola ist deutlich weniger Koffein enthalten als in Kaffee oder einem Energy-Drink. Die Wirkung ist durch den hohen Zuckergehalt aber ähnlich. Eine gesunde Alternative zu Koffeintabletten ist das Getränk dadurch natürlich nicht. Auch hier kann eine Gewichtszunahme mit regelmäßigem Konsum einhergehen. Die Wirkung lässt relativ schnell nach und man muss sehr viel davon trinken, um die gewünschte Koffein-Wirkung zu erzielen.

 

Tee

Tee ist eine sehr gute Alternative zu Koffeintabletten sowie Pillen oder Kaffee. Zwar tritt die Wirkung nicht so schnell ein, die Wirkungsdauer ist insgesamt aber länger. Der Wirkstoff ist an Gerbstoffe gebunden, was dazu führt, dass der Körper sie nicht komplett aufnehmen kann. Im Vergleich zu Kaffee ist Tee deutlich gesünder und geschmacklich sowie hinsichtlich des Koffeingehalts gibt es sehr große Unterschiede zwischen den verschiedenen Sorten.

 

Fazit zu den Alternativen

Wer Wert auf eine gesunde Ernährung legt, der sollte sowohl auf Energy-Drinks als auch Kaffee oder Cola verzichten. Hier sind Koffeintabletten oder Tee die bessere Wahl. Wenn es dir jedoch darum geht, eine schnelle Wirkung erzielen zu können, sind neben Koffeintabletten auch Energie Tabletten, Kaffee oder Energy Drinks die bessere Wahl, da die Dosis hier höher ist. Welches Getränk bzw. welche Dosis wie stark wirkt, hängt aber natürlich auch davon ab, wie schnell Ihr Körper Koffein abbauen kann.

 

 

8. Meistgestellte Fragen (FAQs)

 

Was ist Koffein?

Koffein ist neben Koffeintabletten auch in vielen Getränken wie Kaffee, Cola oder Energie-Drinks sowie Tee enthalten. Beim Wirkstoff selbst handelt es sich um eine weiße, kristalline Substanz, die einen bitteren Geschmack hat. Es wirkt stimulierend auf das zentrale Nervensystem, wirkt anregend und erweitert die Blutgefäße, was zu einer höheren Herzfrequenz führt und im Gehirn den Botenstoff Adenosin blockiert. Da dieser Botenstoff für das Eintreten von Müdigkeit verantwortlich ist, gilt Koffein als einer der Wachmacher schlechthin. Diese Wirkung ist dadurch zu erklären, dass Coffein in seiner chemischen Struktur dem Adenosin sehr ähnlich ist, dockt also an die gleichen Rezeptoren an.

 

Wie lange dauert der Abbau von Koffein?

Wie viele mg Koffein im Körper pro Stunde abgebaut werden, kann von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein und hängt von verschiedenen Faktoren ab. Generell dauert es bei Frauen etwas länger als bei Männern, bis Koffein im Körper vollständig abgebaut wurde. Im Schnitt dauert es nach einer Einnahme einer Koffeintablette mit 200 mg Koffein etwa acht Stunden, bis der Wirkstoff komplett abgebaut und ausgeschieden wurde.

 

Wie viel Koffein enthalten Koffeintabletten?

Das hängt vom Produkt ab. In der Regel enthalten Koffeintabletten zwischen 200 und 400 mg Koffein. 400 bis 500 mg sind auch die empfohlene Maximaldosis für einen durchschnittlichen Erwachsenen. Wenn Sie sehr viel oder sehr wenig Koffein zu sich nehmen, kann Ihre persönliche Obergrenze auch darüber oder darunter liegen. Die ideale Dosis muss jeder für sich selbst herausfinden. Die meisten Tabletten können daher auch problemlos geteilt werden.

 

Was bringen Koffeintabletten?

Koffeintabletten wirken genauso wie Koffein aus anderen Quellen wie Kaffee, Cola oder Tee. Doch wenn man sich Fragen stellt wie: wie wirkt Koffein oder wie lange hält Koffein bzw. seine Wirkung an, dann gibt es durchaus Unterschiede zwischen der Aufnahme in Tablettenform und der Aufnahme über die Nahrung. Denn Koffeintabletten sind in der Regel höher konzentriert als beispielsweise eine Tasse Kaffee. Dadurch lässt sich eine stärkere Wirkung mit geringerem Aufwand erzielen, denn die Einnahme einer solchen Tablette ist jederzeit und überall möglich. Wirkung sowie Effekt des Koffeins selbst unterscheiden sich aber nicht zwischen den unterschiedlichen Darreichungsformen. Ebenso wie mit einem Energie-Drink, Kaffee sowie Cola sollen auch Koffeintabletten die Konzentration steigern, müde Augen wieder munter machen oder beim Abnehmen helfen. Auch das Anregen der Darmaktivität sowie die Linderung von Kopfschmerzen können Effekte sein, die man gut mit Koffeintabletten erreichen kann.

 

Wie gefährlich sind Koffeintabletten?

Bezüglich der zu erwartenden Wirkungsintensität im Verhältnis zu den Risiken steht Koffein gut da. Es gilt im Allgemeinen als gut verträglich, ist günstig und lässt sich gut dosieren. Die Gefahr einer Überdosierung ist also verhältnismäßig gering. Sie lassen sich leicht beschaffen und auch wenn für manche Einsatzbereiche wie der Linderung einer Konzentrationsschwäche Medikamente rezeptfrei erhältlich sind, kann man Koffeintabletten auch problemlos online oder im Drogeriemarkt kaufen. Apothekenpflicht besteht nicht. Dies ist ebenfalls ein Hinweis darauf, dass die Einnahme bei einem gesunden Erwachsenen nicht wirklich gefährlich werden kann. Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Zittern sowie andere Begleiterscheinungen können aber durchaus auftreten. In einem solchen Fall sollten Sie die Einnahme nicht fortsetzen.

Vorsicht ist aber geboten, wenn der Koffein Abbau durch die zusätzliche Einnahme von Medikamenten reduziert wird oder wenn Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln entstehen. Außerdem sollten chronisch Kranke, schwangere und stillende Frauen sowie Kinder keine Koffeintabletten einnehmen.

 

Wie viele Koffeintabletten darf man am Tag nehmen?

Bei Koffeintabletten gilt bezüglich der maximalen Tagesdosis nicht die Anzahl an Tabletten, sondern die Menge an Koffein in Milligramm. Bei einem durchschnittlichen Erwachsenen gilt eine Tagesdosis von etwa 400 bis 500 mg als Maximaldosis. Wenn Sie also Koffeintabletten mit 200 mg Koffein haben, sollten Sie nicht mehr als zwei Tabletten nehmen.

 

Für wen sind Koffeintabletten gut geeignet?

Jeder, der auch Kaffee gut verträgt, kann in der Regel auch Koffeintabletten zu sich nehmen. Die Verträglichkeit von Koffeintabletten ist gut, die Nebenwirkungen sind relativ überschaubar, solange nicht überdosiert wird und die Intensität der Nebenwirkungen ist üblicherweise gering.

Insbesondere beim Lernen, beim Sport oder auch einfach, wenn Sie Müdigkeit entgegenwirken und die Konzentration fördern möchten, können Koffeintabletten eine sehr gute Wirkung erzielen.

 

Für wen sind Koffeintabletten gar nicht gut geeignet?

Nicht nur Koffeintabletten, sondern Koffein im Allgemeinen sollte man vermeiden, wenn man unter bestimmten chronischen Krankheiten leidet, bestimmte Medikamente mit Wechselwirkungen einnimmt oder schwanger ist. Bei folgenden Krankheiten und Symptomen ist Koffein unbedingt zu vermeiden:

–          Herzarrhythmien

–          Bluthochdruck

–          Leberzirrhose

–          Hyperthyreose

–          Angstzustände

–          Schilddrüsenüberfunktion

 

Wie lange wirkt Koffein?

Klären wir zunächst die Frage: Wann wirkt Koffein? Meist tritt die Wirkung etwa 30 bis 45 Minuten nach der Einnahme ein – je nachdem, ob Sie Koffein Tabletten, Koffein Kapseln oder Nahrungsmittel mit Koffein zu sich nehmen. Die Wirkungsdauer hängt dabei natürlich von ihrem Körper und der Abbaugeschwindigkeit ab, in den meisten Fällen hält die Wirkung von Koffein aber etwa fünf Stunden lang an. Nach etwa acht Stunden ist es komplett abgebaut.

 

Zählen Koffeintabletten als Droge?

Das kommt darauf an, wie man das Koffein zu sich nimmt und wie man damit umgeht. Bleibt man innerhalb der empfohlenen Tagesdosis, ist Koffein an sich sicherlich keine Droge. Es gibt aber viele Menschen, die Koffeintabletten zerkleinern und durch die Nase schnupfen, um eine schnellere Wirkung beim Feiern zu erzielen und wacher zu werden. Dies ist nicht empfehlenswert, da die Wirkung deutlich stärker ist, die Nasenschleimhaut geschädigt wird und eine Überdosierung kann sehr schnell eintreten. Dies kann zu innerer Unruhe, epileptischen Anfällen oder Bewusstseinsstörungen und sogar bis hin zum Tod führen. Solche Nebenwirkungen klingen dann schon eher wie die einer Droge. Grundsätzlich kann Koffein Nebenwirkungen hervorrufen, die denen von Drogen ähnlich sind, so dass man es durchaus als Suchtmittel bezeichnen kann. Es kann ein Gewöhnungseffekt eintreten und auch Entzugserscheinungen können bei starkem Koffeinkonsum auftreten. Von einer echten Koffein Droge kann man bei Koffeinkapseln aber dennoch nicht wirklich sprechen, auch wenn Koffein schädlich sein kann.

 

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments