Letztes Update: 28.11.20

 

Aloe Vera Gels im Test – die besten Modelle 2020 im Vergleich

 

Es ist gar nicht so leicht, das beste Aloe Vera Gel zu finden. Die Auswahl ist sehr groß und die Kosmetikindustrie scheint gleichzeitig von Tag zu Tag größer zu werden. Vor dem Kauf müssen Sie sich außerdem mit der Wirkung, der Qualität, die Inhaltsstoffe und einige weitere wichtige Kaufkriterien auseinandersetzen. Falls dies zu viel Zeit in Anspruch nehmen sollte und Sie einfach schnell ein gutes Aloe Vera Gel kaufen möchten, können Sie alternativ auch einen Blick auf unsere Kaufempfehlung werfen. Wir empfehlen so zum Beispiel das Produkt Soena SN-GoldAoe03 mit 100% Bio Aloe Vera, da dieses einen hohen Anteil an Aloverose hat und die Haut geschmeidig weich pflegt. Alternativ empfehlen wir das Produkt Forever Living Aloe Vera Gelly, da dieses Gel unter anderem ideal für Rasurbrände beziehungsweise Hautrötungen ist und auch bei Beschwerden wie Neurodermitis oder Akne schnell Abhilfe schafft.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Aloe Vera Gels

 

Bevor Sie sich einen Überblick über das breite Angebot an Aloe Vera Gels verschaffen oder einen Preisvergleich durchführen, sollten Sie sich mit den wichtigsten Kriterien beschäftigen. Sie können hier zum Beispiel lesen was Aloe Vera Gel ist, wie es wirkt und welches die wichtigsten Kaufkriterien sind, auf die Sie achten sollten. Im Anschluss können Sie zudem im Vergleich sehen, welche die besten Aloe Vera Gels 2020 sind und so schnell ein Produkt finden, das auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt ist.

 

 

Die Aloe Vera Pflanze und die Herstellung des Gels

Aloe Vera Gel ist eine klare, viskose Substanz, die aus den Blättern der Aloe Vera Pflanze gewonnen wird, die zur Familie der Liliengewächse gehört. Die Pflanze stammt ursprünglich von der arabischen Halbinsel und kann mehrere Monate ohne Wasser auskommen, da sie viel Flüssigkeit in ihrem Inneren speichert. Mittlerweile hat die Pflanze jedoch auch ihren Weg in andere Teile der Welt gefunden und ist ebenfalls in zahlreichen anderen tropischen und subtropischen Ländern vorzufinden. 

Es sind heutzutage rund 300 Arten von Aloe bekannt, jedoch besitzen nur drei oder vier davon die Inhaltsstoffe, die von der Kosmetikindustrie und der Naturheilkunde genutzt werden können. Es wird hauptsächlich die Art Aloe Vera Barbadensis Miller verwendet. 

Für die Gewinnung des Gels (Blattmark) werden die Blätter der Pflanze als Ganzes oder geschält gepresst. Unerwünschte Stoffe werden in diesem Prozess vorsichtig entfernt. Anschließend wird das Gel entweder als Gel selbst verkauft oder weiterverarbeitet und entweder als Saft (z.B. Forever Living), als Kapseln (z.B. VivaNutria) oder zum Beispiel auch als Spray (z.B. von Seven Minerals) im Handel angeboten.

 

Wirkung

Es wurden bisher ungefähr 200 Inhaltsstoffe in den Blättern der Aloe Vera nachgewiesen. Diese haben vor allem kühlende, antibakterielle, entzündungshemmende und feuchtigkeitsspendende Eigenschaften. Sie können zum Beispiel in folgenden Situationen wertvolle Dienste leisten:

Aloe Vera für die Haut: Bei Sonnenbränden, trockener oder zu Pickeln und Rötungen neigender Haut, kann Aloe Vera Gel wertvolle Dienste leisten und die Haut sowohl beruhigen als auch nachhaltig mit vielen wertvollen Nährstoffen versorgen. Die antibakteriellen Eigenschaften töten die Bakterien dabei auf der Haut ab und können so entweder Pickeln beseitigen oder auch langfristig vorbeugen. Aber das ist noch längst nicht alles. Da das Gel außerdem viel Feuchtigkeit spendet und Juckreiz lindern kann, kann es auch als Mittel gegen Psoriasis (Schuppenflechte) oder Neurodermitis verwendet werden. 

Wichtig ist hierbei allerdings, dass Sie ausschließlich ein qualitativ hochwertiges Produkt ohne jegliche künstliche Zusatzstoffe verwenden, welches auch zu 100 Prozent bio ist. Verwenden können Sie das Gel selbst, so wie es ist, oder zum Beispiel auch in Kombination mit anderen Hausmitteln und so eine wohltuende Gesichtsmaske oder eine pflegende Lotion daraus herstellen.

Reines Aloe Vera Gel für die Haare: Aloe Vera kann auch als pflegende Haarmaske auf das Haar aufgetragen werden und dieses sowohl zum Wachstum anregen als auch mit intensiver Feuchtigkeit und vielen nährenden Vitaminen verwöhnen. Sie können es so zum Beispiel kurz vor dem Duschen auf das Haar auftragen, für ca. 5-10 Minuten oder länger einwirken lassen und anschließend mit kaltem Wasser ausspülen.

Aloe Vera Gel trinken: Vorsicht! Die Aloe Vera Gels für die Haut eignen sich nicht zum Trinken, da diese andere Inhaltsstoffe haben und für das Trinken nicht geeignet sind. Der Saft wird separat als Nahrungsergänzungsmittel hergestellt und versorgt den Körper mit zahlreichen Vitaminen und Mineralien. Bei der Verwendung als Saft, entfaltet die Aloe Vera Pflanze, neben den antibakteriellen und entzündungshemmenden Eigenschaften, noch verdauungsfördernde und immunstimulierende Wirkungen.

 

 

Kaufkriterien

Kaufen Sie im Idealfall nicht einfach ein günstiges Aloe Vera Gel, sondern ausschließlich hochwertige, kaltgepresste Bio-Produkte. Diese haben in der Regel eine höhere Qualität, da sie strengeren Kontrollen unterliegen und nicht mit übermäßiger Hitze behandelt werden. Zu viel Hitze kann die wertvollen Inhaltsstoffe der Aloe Pflanze zerstören.

 Als nächstes achten Sie auch unbedingt auf die Inhaltsstoffe Ihres Gels. Wenn Sie an Psoriasis, Akne oder Neurodermitis leiden, ist es wichtig, dass das Gel keine Stoffe enthält, die Ihre Haut noch weiter reizen könnte. Vermeiden Sie Substanzen wie Alkohol, künstliche Duftstoffe und andere chemischen Inhaltsstoffe. Verwenden Sie ausschließlich reines Aloe Vera Gel oder Aloe Vera Gel mit anderen natürlichen Inhaltsstoffen, wie zum Beispiel natürliche Öle. Das Gel sollte dabei außerdem aloinfrei sein und von Pflanzen stammen, die mindestens fünf Jahre alt und in einem optimalen Klima, mit möglichst vielen Sonnenstunden, gezüchtet worden sind. 

Wichtig ist außerdem, dass die Pflanzen möglichst wenig künstlich bewässert werden und bei der Herstellung die Blätter vorsichtig filetiert werden, um eine sorgfältige Trennung von Blattmark (Gel) und der Rinde zu gewährleisten. Achten Sie darüber hinaus auch vor allem darauf, dass Sie zu 100 % reines Aloe Vera Gel und nicht ein gestrecktes Gel oder Pulver kaufen. Unsere Empfehlung: Im Idealfall kaufen Sie ein Produkt, welches zertifiziert ist und einen möglichst hohen Gehalt an Aloverose – ab ca. 1200 mg pro Liter – hat.

 

 

8 beste Aloe Vera Gels im Test 2020 

 

Im Anschluss finden Sie den Testbericht zu allen Aloe Vera Gels, die sich im Test durchsetzen und einen Platz auf der Top-8-List der besten Aloe Vera Gels 2020 ergattern konnten. Bevor Sie sich nun allerdings auf ein bestimmtes Angebot stürzen, lautet unsere Empfehlung, vorher noch einen Blick auf unsere Bestenliste zu werfen. Sie finden so schneller das für Sie beste Aloe Vera Gel, unabhängig von Ihrem Budget und Ihren Bedürfnissen und können so zum Beispiel auch einen Fehlkauf vermeiden. 

 

1. Soena 100% Bio Aloe Vera 250 ml Ohne Alkohol & Ohne Duftsoffe

 

Diese Hautpflege hat sich als klarer Testsieger durchgesetzt und ist somit das beste Aloe Vera Gel im Test. Es hat einen hohen Gehalt an Aloverose (1200 mg/l), wirkt sehr natürlich, spendet der Haut viel Feuchtigkeit und  lindert innerhalb von kurzer Zeit lästige Spannungsgefühle. Das Gel zieht dabei direkt nach dem Auftragen tief in die Haut ein, klebt nicht und hinterlässt keinerlei Rückstände, sodass die Haut nicht beschwert wird und jederzeit frei atmen kann. 

Die Feuchtigkeitspflege wird in einem 250 ml Behälter geliefert, der optisch einen hochwertigen Eindruck macht und schön anzusehen ist. Laut Testern macht das Gel die Haut geschmeidig und ist aus diesem Grund vor allem im Winter ideal als Hautpflege. Das Produkt ist auch für empfindliche Haut gut geeignet und hilft unter anderem auch gegen Hautirritationen. Es enthält keinen Alkohol, keine Duftstoffe oder Parabene und hinterlässt ein frisches, gepflegtes Gefühl auf der Haut. 

Einen Punktabzug gibt es allerdings dafür, dass es ein wenig dünnflüssig ist. Dafür hat das Gel allerdings insgesamt ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, ist tierversuchsfrei, plastikfrei verpackt und es gibt vom Hersteller sogar eine 100% Zufriedenheitsgarantie oben drauf.

Welche vor und Nachteile sich bei den verschiedenen Produkten im Test ergeben, haben wir im Anschluss nochmal übersichtlich für Sie zusammengefasst. Sie sparen auf diese Art Zeit beim Lesen und finden noch schneller ein Produkt, welches optimal auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Das Gel hat einen fairen Preis, hält relativ lange und bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Bio, vegan und plastikfrei: Das Bio Aloe Vera Gel ist frei von Tierversuchen und kommt ganz ohne Plastik aus.

Hoher Aloverosegehalt: Das Gel hat einen Aloverosegehalt von etwa 1200 mg pro Liter.

Gute Verteilbarkeit und zieht schnell ein: Das Gel lässt sich gut auf der Haut verteilen, zieht schnell ein und hinterlässt ein erfrischendes, gepflegtes Gefühl.

Keine Duftstoffe: Das Produkt kommt sowohl ohne Duftstoffe als auch ohne Alkohol und Parabene aus.

 

Nachteile:

Etwas dünnflüssig: Das Gel ist etwas dünnflüssig.

Kaufen bei Amazon.de (€16.99)

 

 

 

 

2. Forever Living Aloe Vera Gelly 118 ml

 

Dieses Produkt von Forever Living ist in einer 118 ml Tube erhältlich und vor allem für Menschen geeignet, die an Pickel, Juckreiz, Schuppenflechte und Neurodermitis leiden. Das Gel ist, laut Testern, gut verträglich, zieht relativ schnell und rückstandsfrei ein und kann sowohl für Mensch als auch Tier (zum Beispiel als tägliche Pfotenpflege) verwendet werden.  

Es hat eine gute Konsistenz, einen dezenten Duft und eine erfrischende, kühlende Wirkung. Und es hilft unter anderem auch bei kleinen Verbrennungen (zum Beispiel Sonnenbrand), leichten Hautverletzungen, Rötungen und Rasierbränden. 

Allerdings hat der relativ hohe Preis bei einigen Testern nicht sonderlich viel Zustimmung erhalten,. Dafür hat es aber, wie bereits erwähnt, eine gute Konsistenz (nicht zu wässrig) und ist – sowohl für Mensch als auch Tier – der ideale Allrounder.

 

Vorteile:

Konsistenz: Der Erfahrung nach ist das Aloe Vera Gel gut verteilbar und hat dabei eine gute Konsistenz. Es ist nicht zu wässrig.

Anwendungsmöglichkeiten: Es kann sowohl für Menschen bei zahlreichen Hautleiden als auch für Tiere, als Pfotenpflege, verwendet werden.

Verträglichkeit: Das Gel wird auch von Neurodermitikern gut vertragen und hilft unter anderem auch gegen Pickel und Hautrötungen.

Zieht schnell ein: Das Gel zieht schnell ein und hinterlässt keinen Fettfilm.

 

Nachteile:

Hoher Preis: Der Preis ist für 118 ml Gel relativ hoch.

Kaufen bei Amazon.de (€18.52)

 

 

 

 

3. Colibri cosmetics Aloe Vera Gel 100% Bio 200 ml

 

Dieses Bio Aloe Vera Gel wird aus reinem Aloe Saft hergestellt und in einer praktischen 200 ml Glasflasche geliefert – das Produkt ist also nicht nur biologisch, sondern es wird bei der Herstellung auch auf Plastik verzichtet. Es ist ideal für den Körper, Gesicht, Haare und wirkt sowohl regenerierend als auch kühlend auf der Haut. Es ist vegan, wird in Deutschland hergestellt und ist dabei vollkommen frei von Mikroplastik, Duftstoffen, Mineraölen, PEGs, Silikonen und Parabenen.

Laut Testern macht das Gel einen hochwertigen Eindruck und kann bedenkenlos als tägliche Hautpflege eingesetzt werden. Das Gel ist dabei – im Gegensatz zu vielen anderen Gelen – tatsächlich sehr rein und hat nur ein absolutes Minimum an Stoffen. Es zieht, sobald es auf die Haut aufgetragen wird, relativ schnell ein und hinterlässt ein angenehm gepflegtes und beruhigendes Gefühl. 

Einziges Manko: Das Gel ist relativ dünnflüssig und es kommt manchmal viel zu viel auf einmal aus der Flasche heraus, was auf den eher unpraktischen Pumpspender zurückgeführt werden konnte. Dafür besitzt das Gel an sich jedoch eine 100 % Zufriedenheitsgarantie und ist sowohl vegan als auch plastikfrei.

 

Vorteile:

Bio, vegan und plastikfrei: Das Gel ist in biologischer Qualität hergestellt worden und verzichten sowohl auf Plastik als auch auf Tierquälerei.

Qualitativ hochwertig: Sowohl die Glasflasche als auch das Gel an sich machen einen wertigen Eindruck.

Frei von den meisten Stoffen: Enthält keine Mineralöle, Parabene, Mikroplastik, PEGs, Silikone etc.

Wirkt rein und zieht schnell ein: Wirkt sehr rein, lässt sich gut verteilen und zieht schnell in die Haut ein. Es hinterlässt dabei keinen Fettfilm.

100 % Zufriedenheitsgarantie: Es gibt vom Hersteller eine 100 % Zufriedenheitsgarantie.

 

Nachteile:

Dünnflüssig: Das Gel ist etwas dünnflüssig.

Unpraktischer Pumpspender: Der Pumpspender sorgt oft dafür, dass zu viel Gel auf einmal herauskommt.

Kaufen bei Amazon.de (€19.95)

 

 

 

 

4. SatinNaturel Satin Naturel Naturkosmetik Aloe Vera Gel Bio 99% 200 ml

 

Das pflegende Aloe Vera Gel von Satin Naturel ist komplett vegan, frei von Zusatzstoffen und wird mit zahlreichen anderen nährenden Substanzen kombiniert, die Wirksamkeit der Pflegeformel verbessern. Es enthält so, neben Aloe Vera, noch Spirulina, Hyaluronsäure, Jasmin und Panthenol. Es kann zum Beispiel als Anti-Aging Gesichtscreme, After Sun Lotion oder einfach als Lotion für den ganzen Körper verwendet werden und spendet der Haut langanhaltende Feuchtigkeit.

 Das Produkt wird in einer dunklen Glasflasche (200ml) geliefert, um die enthaltenen Substanzen vor Licht zu schützen. Es ist dabei frei von Plastik und somit auch gut für die Umwelt. Laut Testern ist das Produkt zudem auch bei sehr empfindlicher Haut gut verträglich. Gerade bei Spannungsgefühlen und Trockenheit in der sogenannten “T-Zone” konnte das Pflegeprodukt schnell Linderung verschaffen und die Haut wieder glatt und weich pflegen. 

Als einzige Kritikpunkte, müssen die Konsistenz und der Jasmingeruch genannt werden. Die Konsistenz ist relativ dick und der Jasminduft wurde von einigen Testern als zu penetrant empfunden. Unterm Strich konnte das Produkt jedoch mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis und vor allem auch damit überzeugen, dass die Packung gut durchdacht ist, das Produkt sowohl vegan als auch plastikfrei ist und es sogar eine 100 % Zufriedenheitsgarantie vom Hersteller gibt. 

 

Vorteile:

Bio, vegan und plastikfrei: Das Produkt kommt ohne Tierversuche aus und ist sowohl bio als auch gut für die Umwelt, da es plastikfrei ist.

Gut durchdachte Pflegeformel: Neben Aloe Vera beinhaltet die Formel noch weitere nährende Stoffe wie zum Beispiel Spirulina und Hyaluron. Das Gel ist somit auch ideal als Anti-Aging-Pflege.

Ideal für trockene Haut im T-Zonen-Bereich: Das Gel spendet der Haut viel Feuchtigkeit und lindert Spannungsgefühle in der T-Zone innerhalb kürzester Zeit.

100 % Zufriedenheitsgarantie: Sie sind nicht zufrieden? Es gibt eine 100 % Geld-Zurück-Garantie.

 

Nachteile:

Duft: Der Jasminduft ist nicht jedermanns Sache und wurde von einigen Testern als zu penetrant empfunden.

Konsistenz: Die Konsistenz des Gels ist – im Vergleich zu anderen Gels – etwas dicker. Es zieht also etwas langsamer ein.

Kaufen bei Amazon.de (€14.98)

 

 

 

 

5. SantaVerde 22001 Aloe Vera Gel 100

 

Bei dem Gel von SantaVerde handelt es sich um eine sanfte Pflegeformel aus reinem Aloe Vera Saft aus biologischem Anbau. Es ist frei von Duft-, Farb und Konservierungsstoffen und wird in einer praktischen 100 ml Tube geliefert.

Das Gel ist ideal für Sonnenbrände, leichte Verbrennungen, Insektenstiche,  Hautirritationen und kann – laut Hersteller – sogar bei Neurodermitis oder Schuppenflechte verwendet werden. Bei Neurodermitis schafft es Linderung, indem es die Haut mit langanhaltender Feuchtigkeit versorgt.

Das Gel lässt sich gut verteilen, zieht relativ schnell ein und klebt dabei nicht. Allerdings brennt das Gel nach dem Auftragen ein wenig, was darauf zurückzuführen ist, dass es Alkohol enthält und somit bei manchen Testern mit sehr empfindlicher Haut zu Austrocknungen und leichten Hautreizungen geführt hat. Es wurde außerdem der Drehverschluss bemängelt, der etwas unpraktisch zu sein scheint und die Tatsache, dass das Gel nur zu 90 % Aloe Vera enthält.

Unterm Strich handelt es sich jedoch um ein gutes Produkt, welches seinen Zweck sehr gut erfüllt und die meisten Tester mit seinem kühlenden, pflegenden Eigenschaften und seiner Ergiebigkeit überzeugt hat. Als besonders hilfreich wurde außerdem die Tatsache empfunden, dass das Gel auch bei Narben den Heilungsprozess der Haut unterstützt.

 

Vorteile:

Biologischer Anbau: Das Produkt stammt aus biologischen Anbau.

Frei von unerwünschten Stoffen: Das Gel ist frei von Farb-, Duft- und Konservierungsstoffen.

Vielseitig: Hilft sowohl bei Insektenstichen und Sonnenbränden als auch bei der Narbenpflege, zum Beispiel.

Gute Verteilbarkeit, zieht schnell ein: Das Gel ist ergiebig, lässt sich gut verteilen und zieht schnell ein. Ohne zu fetten.

 

Nachteile:

Enthält Alkohol: Leider enthält das Produkt Alkohol.

Drehverschluss: Der Drehverschluss wurde als etwas gewöhnungsbedürftig empfunden.

Nur 90% Aloe Vera: Produkt enthält nur 90 % Aloe Vera.

Zu Amazon

 

 

 

 

6. MayBeau Aloe Vera Gel 300ml MayBeau Bio Aloe Vera Creme

 

Dieses verhältnismäßig günstige Aloe Vera Gel gibt es in einer 300 ml Flasche und ist ideal für die tägliche Pflege von strapazierter Haut, sowohl am Körper als auch im Gesicht. Das Produkt ist zu 100 Prozent natürlich und wird direkt aus der Aloe Vera Pflanze und nicht aus Pulver oder Konzentrat hergestellt. 

Das Gel ist dabei relativ dünn, dringt tief in die Haut ein, regeneriert diese und hinterlässt weder einen Fettfilm noch sonst irgendwelche sichtbaren Rückstände.  Es kühlt Sonnenbrände angenehm und fühlt sich, laut Testern, gut auf der Haut an und lässt sich auch gut verteilen. Da das Gel außerdem hypoallergen ist, ist es auch für Allergiker geeignet. Es verursacht bei der Verwendung kein Brennen und ist auch bei sehr empfindlicher Haut kein Problem.

Allerdings empfinden manche Tester das Gel als nicht pflegend genug. Sie haben angegeben, dass das Gel zwar kühlt, aber es sich – nachdem es eingezogen ist – nicht direkt wie ein Hautpflegeprodukt anfühlt und – in Einzelfällen – die Haut nach ein paar Wochen austrocknet. Zudem wurde erwähnt, dass das Gel leicht künstlich riecht. Alles in Allem bietet das Produkt jedoch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und ist vor allem für diejenigen, die ein günstiges Aloe Vera Gel für den Anfang suchen, ideal.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Dieses Gel ist verhältnismäßig günstig und reicht bei 300 ml sehr lange.

Direkt aus der Pflanze gewonnen: Im Gegensatz zu vielen anderen Produkten, wird dieses Gel direkt aus der Pflanze und nicht aus Pulver oder Konzentrat gewonnen.

Vielseitig einsetzbar: Das Gel kann sowohl für die Gesichts-, als auch die Körper- oder Haarpflege eingesetzt werden und ist somit ein guter Allrounder.

Zieht schnell und rückstandslos ein: Das Gel zieht schnell und rückstandslos in die Haut ein.

 

Nachteile:

Künstlicher Geruch: Der Geruch wurde als künstlich und unangenehm empfunden.

Dünnflüssig: Das Gel ist relativ dünnflüssig.

Trocknet eventuell aus, pflegt nicht genug: Laut einigen Testern, kann das Gel die Haut etwas austrocknen und ist im Gegensatz zu anderen Aloe Vera Produkten nicht pflegend genug.

Kaufen bei Amazon.de (€12.99)

 

 

 

 

7. Aubrey Organics Bio Aloe Vera Gel 118 ml

 

Das Aloe Vera Gel von Aubrey Organics ist ebenfalls ein echter Allrounder und kann sowohl als After Sun Lotion als auch als Feuchtigkeitspflege für die Kopfhaut- und Haarpflege eingesetzt werden. Das Gel ist dabei in einer 118 ml Flasche erhältlich, BDIH zertifiziert und komplett tierversuchsfrei, also vegan.

Das Gel macht die Haut straff und pflegt sie gleichzeitig geschmeidig. Es ist – laut Testern – dabei zum großen Teil ebenfalls für empfindliche Haut geeignet und kommt ganz ohne künstliche Zusatzstoffe aus. Auch bei Rosacea, Akne und Couperose konnten nach bereits wenigen Wochen erste gute Resultate beobachtet werden, die den Testern Linderung verschafft haben. 

Allerdings gibt es auch bei diesem Produkt einige Kritikpunkte. So ist aus dem Test zum Beispiel hervorgegangen, dass das Produkt etwas chemisch riecht und bei einigen Testern die Haut nach einiger Zeit stark ausgetrocknet hat. Es wurde außerdem bemängelt, dass das Gel viel zu flüssig und dadurch relativ schlecht aufzutragen sei. 

Zusätze wie natürliche Fruchtsäure, haben bei einigen zudem für Hautirritationen im Gesicht gesorgt – das Gel ist also nicht für jeden ideal. Dafür reicht das Gel allerdings für bis zu drei Monate aus und auch der unangenehme Geruch verfliegt dabei sehr schnell. Unterm Strich erfüllt das Produkt seinen Zweck und hat bei der Großzahl der Tester innerhalb von kurzer Zeit für glatte, reine Haut sorgen können. Pluspunkt: Wenn Sie etwas Geld sparen können, können Sie das Produkt auch gleich im Doppelpack kaufen.

 

Vorteile:

Tierversuchsfrei und zertifiziert: Das Produkt ist BDIH zertifiziert und zu 100% vegan und tierversuchsfrei.

Vielseitig einsetzbar: Es kann sowohl als After Sun Lotion als auch als Feuchtigkeitspflege für die Haare beziehungsweise die Kopfhaut eingesetzt werden.

Im Doppelpack mit Rabatt erhältlich: Wenn Sie etwas Geld sparen möchten, können Sie das Gel auch im Doppelpack bestellen und von dem Mengenrabatt profitieren.

 

Nachteile:

Chemischer Geruch und schlechte Verteilbarkeit: Das Gel hat am Anfang einen leicht chemischen Geruch und ist relativ schlecht verteilbar.

Enthält Fruchtsäure: Fruchtsäure bekommt nicht jeder Gesichtshaut und kann vereinzelt zu Hautrötungen führen.

Trocknet aus: Bei einigen Testern hat das Produkt die Haut ausgetrocknet.

Kaufen bei Amazon.de (€11.5)

 

 

 

 

8. Hübner Aloe Vera 100 ml

 

Das Gel von Hübner ist in einer 100 ml Tube erhältlich und enthält 98 % Aloe Vera Blattgel. Es ist also ideal für eine intensive, vegane Feuchtigkeitspflege und pflegt müde, trockene Haut wieder frisch und geschmeidig. Das Gel eignet sich darüber hinaus auch als Hautpflege bei Insektenstichen und kann ebenfalls entweder als Nachtcreme oder als Make-Up Grundlage verwendet werden.

Die Konsistenz des Gels ist sehr gut, es ist nicht zu dünnflüssig und lässt sich dadurch optimal auf der Haut verteilen. Es spendet trockener Haut dabei viel Feuchtigkeit und kann zum Beispiel auch bei Neurodermitis und schuppenden Gehörgängen sehr gut eingesetzt werden. 

Einziger Wermutstropfen: Das Gel hat einen relativ aufdringlichen Geruch, es ist also parfümiert. Der Geruch ist dabei so stark, dass er bei manchen Testern auch nach mehrfachem Waschen der Hände nicht weggegangen ist. Zudem enthält das Gel zahlreiche Hilfsstoffe, die nicht jede Haut verträgt. Diese können vereinzelt für Brennen und Hautausschläge sorgen.

Insgesamt handelt es sich hierbei jedoch um ein hochwertiges Produkt, das gut verarbeitet wurde und in einer praktischen Tube geliefert wird, sodass die Dosierung leicht fällt. Es ist zwar nicht ideal für empfindliche Haut, spendet aber normaler Haut viel Feuchtigkeit und ist als After Sun Lotion und gelegentliche Feuchtigkeitspflege durchaus zu empfehlen. Da das Produkt außerdem als praktische 100 ml Tube erhältlich ist, kann es auch problemlos mit ins Flugzeug genommen werden.

 

Vorteile:

98 % Aloe Vera: Das Produkt besteht zu 98 % aus Aloe Vera Blattgel.

Vielseitig einsetzbar: Ist vielseitig einsetzbar und kann sowohl als Feuchtigkeitspflege als auch als After Sun Lotion und vieles mehr eingesetzt werden.

Konsistenz: Die Konsistenz ist gut und nicht zu dünnflüssig. Das Gel lässt sich dadurch gut auf der Haut verteilen.

Praktische Verpackung: Das Gel wird in einer praktischen Tube geliefert und ist gut dosierbar. Diese kann auch problemlos mit in den Urlaub genommen werden, da sie genau 100 ml enthält.

 

Nachteile:

Starker Geruch: Der Geruch geht auch nach mehrfachem Waschen der Hände nur schlecht weg und wurde von vielen Testern als aufdringlich empfunden.

Hilfsstoffe: Das Gel enthält einige Hilfsstoffe.

Verpackung: Das Gel besitzt keine nachhaltige Verpackung.

Nicht für empfindliche Haut geeignet: Da das Gel einige Hilfsstoffe enthält, kann es bei sehr empfindlicher Haut unter anderem zu Hautreizungen und Ausschlägen (insbesondere im Gesicht) führen.

Zu Amazon

 

 

 

 

Häufig gestellte Fragen

 

Frage 1: Wofür ist Aloe Vera Gel gut?

Aloe Vera ist in erster Linie als traditionelle Heilpflanze für Beschwerden der Haut bekannt. Sie hilft so zum Beispiel mit ihren entzündungshemmenden, kühlenden und schmerzlindernden Eigenschaften bei Akne, Sonnenbränden, leichten Verbrennungen, Neurodermitis, Schuppenflechte, Abszesse, Ekzeme etc. Da das Gel außerdem viel Feuchtigkeit spendet, kann es auch bei trockener Haut schnell Abhilfe verschaffen und diese schnell wieder geschmeidig pflegen.

 

 

Frage 2: Wie lange ist Aloe Vera Gel haltbar?

Das hängt davon ab, wie es haltbar gemacht worden ist. Frisches Aloe Vera Gel, direkt aus dem Blatt, ist im Kühlschrank bis zu drei oder vier Wochen haltbar. Kommerzielles Aloe Vera Gel, das haltbar gemacht wurde, kann mehrere Monate beziehungsweise sogar Jahre halten, ohne dabei im Kühlschrank aufbewahrt zu werden.

 

Frage 3: Wie mache ich Aloe Vera Gel?

Schneiden Sie ein frisches Blatt von Ihrer Aloe Vera Pflanze ab und trennen Sie die giftige, gelbliche Flüssigkeit indem Sie das Blatt für 1-2  Stunden – mit der Schnittfläche nach unten – senkrecht in ein Glas stellen. Anschließend schneiden Sie etwa 2 cm des Blattes ab und trennen vorsichtig das Blatt von dem Gel. Hierfür können Sie zum Beispiel einen Löffel verwenden. Nun können Sie das Gel in einen verschließbaren Behälter und in den Kühlschrank geben.

 

Frage 4: Wie oft soll Aloe Vera Gel aufgetragen werden?

Aloe Vera Gel kann bis zu 2-3 mal pro Tag aufgetragen werden.

 

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments