Letztes Update: 20.10.21

 

Warmluftbürste im Test – die besten Produkte 2021 im Vergleich

 

Wenn Sie großen Wert auf Ihr äußeres legen, kann es sich lohnen, die beste Warmluftbürste zu kaufen. Die Auswahl am Markt gestaltet sich jedoch als beeindruckend vielseitig, weshalb die endgültige Kaufentscheidung nicht unbedingt leichtfällt. Um Ihnen die erforderlichen Produktvergleiche so einfach wie möglich zu gestalten, haben wir und bereits im Vorfeld über die wichtigsten Aspekte informiert und zahlreiche Produkte miteinander verglichen. Nachfolgend stellen wir Ihnen die 10 besten Warmluftbürsten 2021 vor, die uns im Test überzeugen konnten. Auf den ersten Platz hat es die Warmluftbürste von Remington geschafft, da deren Lieferumfang gleich 3 Aufsätze beinhaltet und somit ein abwechslungsreiches Styling garantiert ist. Möchten Sie eine Warmluftbürste, welche etwas günstiger in der Anschaffung und mit insgesamt 4 Aufsätzen ausgestattet ist, ist die Warmluftbürste von Babybliss gut geeignet.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Warmluftbürsten

 

Um die Haare jederzeit optimal stylen zu können und die Form beizubehalten, ist eine Warmluftbürste gut geeignet. Da das Angebot an Warmluftbürsten jedoch recht groß ist, reicht ein einfacher Preisvergleich nicht aus, um das passende Modell zu finden. In diesem Kaufratgeber haben wir Ihnen einige wichtige Punkte aufgeführt, die Sie bei der Auswahl der richtigen Warmluftbürste nicht außer Acht lassen sollten. Unsere Empfehlung ist, dass es sich lohnt, dass Sie sich ausführlich informieren, um dann im Vergleich einige Modelle gegenüberzustellen. So können Sie die für sich am besten geeignete Warmluftbürste finden ohne die Auswahl zu kompliziert zu gestalten. Diese Aspekte sollten Sie unbedingt in Ihrer Kaufentscheidung berücksichtigen:

Arten

Bei Warmluftbürsten wird in verschiedene Arten unterteilt. Damit Sie sich leichter entscheiden können, welche dieser Warmluftbürsten für Sie infrage kommt, möchten wir Ihnen die einzelnen Arten etwas genauer vorstellen.

Die Fönbürste: Die Fönbürste ist praktischerweise sowohl für langes, als auch kurzes Haar geeignet und kann flexibel eingesetzt werden. Mit der dieser Art der Warmluftbürste sind unterschiedlich Stylings möglich, wodurch Sie immer wieder etwas neues ausprobieren können. Also eignet sich das Modell auch, wenn Sie kurzfristig die Frisur ändern möchten. Leider kommt es bei der Fönbürste häufig vor, dass diese nur eine Hitzestufe hat. So können Sie nicht flexibel die passende Temperatur zum Stylen Ihrer Haare einstellen. Auch nachteilig ist, dass Sie unterschiedliche Aufsätze für verschiedene Stylings benötigen. In der Anschaffung ist die Fönbürste günstig erhältlich. Legen Sie hier jedoch Wert auf mehrere Aufsätze und Temperaturstufen, ist mit einem höheren Preis zu rechnen.

Die elektrische Lockenbürste: Dieses Modell ist sowohl für große, als auch kleine Locken geeignet. Zur Anwendung der Warmluftbürste sollten Sie Haare nicht ganz kurz sein. Praktisch ist, dass die Anwendung dieser Warmluftbürsten Art sehr einfach möglich ist und Sie hier meist verschiedene Aufsätze erhalten, um unterschiedliche Stylings als Ergebnis zu erhalten. Nachteilig ist, dass die Warmluftbürste für Locken mit einer recht hohen Hitze arbeitet und die Haare dadurch geschädigt werden können, wenn die Warmluftbürste zu häufig im Einsatz ist. Leider verfügen nicht alle Modelle über einen Überhitzungsschutz. Legen Sie hier Wert darauf, können Sie sich auf höhere Anschaffungskosten einstellen.

Der Haarstyler: Diese Art der Warmluftbürste ist für wirklich alle Haartypen geeignet. Egal, ob langes oder kurzes, glattes oder lockiges Haar, der Haarstyler ist passend. Das Modell wird mit unterschiedlichen Aufsätzen geliefert und ermöglicht daher sehr viele Stylings. So können Sie sich ausprobieren und die Frisur finden, die Ihnen gefällt. Nachteilig ist, dass der Haarstyler in der Anschaffung deutlich teurer ist als andere Modelle.

 

Stylingmöglichkeiten und Funktionen

Natürlich haben Sie bestimmte Vorstellungen zu der Warmluftbürste. Sie möchten Ihre Haare regelmäßig stylen und dabei vielleicht kreativ sein. In diesem Fall bietet sich ein Modell an, welches mit verschiedenen Aufsätzen geliefert wird. Arbeitet das Modell rotierend, können Sie damit beispielsweise keine Locken machen. Ist das Modell jedoch geeignet, um Locken zu machen, sollten Sie darauf achten, dass hier verschiedene Aufsätze vorhanden sind. So können Sie sich vor dem Kauf Gedanken darüber machen, was Sie sich von der Warmluftbürste erhoffen und die jeweiligen Modelle daraufhin vergleichen.

Die Funktionen sind bei der Auswahl der passenden Warmluftbürste besonders wichtig. Vor allem, wenn Sie die Haare fixieren möchten, sollte hier ein Modell mit Kaltluftstufe her. Uns ist aufgefallen, dass Warmluftbürsten mindestens zwei Wärmestufen haben sollten. Je mehr dies sind, desto besser. Denn so können Sie einstellen, welche Temperatur zu Ihrem Haar passt. Da sich dicke und dünne Haare unterschiedlich stylen lassen, sind unterschiedliche Temperaturen wichtig. Natürlich ist zu beachten, dass der Preis hier je nach Funktionen stark variieren kann.

Ionen, Keramik und Borsten

Besonders beliebt sind Warmluftbürsten mit Ionentechnologie. Besonders praktisch ist dies, da die Haare sich beim Stylen nicht aufladen. Zudem sind die Ionen besonders sanft zu den Haaren und bieten einen guten Hitzeschutz.

Wir empfehlen, dass Sie auf eine Warmluftbürste mit Beschichtung aus Keramik zurückgreifen, da diese schonend zu den Haaren ist. Zum einen wird hierbei die Bürste geschützt und zum anderen können Sie garantieren, dass sich die Hitze der Warmluftbürste gleichmäßig verteilt und somit das Haar nicht zu stark oder schwach erhitzt wird.

Natürlich spielen auch die Borsten eine Rolle bei der Auswahl der richtigen Warmluftbürste. Grundsätzlich gibt es drei Materialien, die verwendet werden, um die Borsten herzustellen. Draht, Synthetik und Naturhaar. Bei langem Haar empfehlen wir die Nutzung von Synthetik Borsten, da diese die Haare gut durchkämmen können. Naturhaar ist vor allem bei kurzen und mittellangen Haaren gut. Von Draht wiederum raten wir ab, da diese sehr rau sind und die Kopfhaut verletzen können.

 

10 beste Warmluftbürsten 2021 im Test

 

Dieser Testbericht veranschaulicht Ihnen eine Auswahl aus insgesamt 10 Warmluftbürsten, die uns im Test überzeugen konnten. Unabhängig davon, ob Sie Ihr vollstes Vertrauen unserem erstplatzierten Testsieger schenken, oder die günstige beste Warmluftbürste ausfindig machen möchten, werden Sie hier fündig. Da wir alle Produkte vorab umfassend verglichen haben, kann Ihnen unsere Erfahrung mit der besten Warmluftbürste durchaus die Kaufentscheidung erleichtern. Hilfreich ist es, wenn Sie bereits im Vorfeld Ihre persönlichen Kriterien genau kennen, denn dann lässt sich gezielt ein passendes Modell ausfindig machen. Neben den Haupteigenschaften der einzelnen Produkte finden Sie auch deren jeweiligen Vor- und Nachteile, sodass Sie deren Merkmale zuverlässig einschätzen können.

 

1. Remington Warmluftbürste 3 Aufsätze rotierend

 

Unser Testsieger ist die Remington Warmluftbürste. Besonders praktisch ist, dass Sie hier zusätzlich zu dem Modell 3 Aufsätze erhalten. Die rotierende Warmluftbürste ist vor allem für glattes Haar geeignet und passt zu allen Haarlängen. Egal, ob dickes oder dünnes Haar, Sie können diese Warmluftbürste nutzen, um verschiedene Stylings auszuprobieren. Durch die Keratin Keramikbeschichtung arbeitet die Warmluftbürste zuverlässig und verteilt die Wärme gleichmäßig in den Haaren.

In der Beschichtung befindet sich Mandelöl, welches die Haare sehr gepflegt aussehen lässt. Bei den Borsten handelt es sich um Thermo-Mischborsten, welche die Wärme ebenfalls leiten und die Haare so wirklich intensiv behandeln können. Da die Warmluftbürste mit einer Leistung von 1000 Watt arbeitet, ist diese auch für feines Haar geeignet.

Nachteilig ist, dass die Warmluftbürste von Remington in der Anschaffung nicht ganz günstig ist. Dafür können Sie sich jedoch auf ein schonendes Styling der Haare freuen. Ein weiterer Nachteil ist, dass die Warmluftbürste nicht für lockiges Haar geeignet ist, da diese rotiert.

 

Vorteile:

Aufsätze: Die Warmluftbürste von Remington wird mit drei praktische Aufsätzen geliefert und ermöglicht Ihnen somit ein umfangreiches und abwechslungsreiches Styling Ihrer Haare.

Leistung: Mit einer Leistung von 1000 Watt ist die Warmluftbürste für feines Haar besonders gut geeignet.

Beschichtung: Die Warmluftbürste ist mit einer Keratin Keramikbeschichtung, welche in Mandelöl angereichert ist, ausgestattet und somit sanft zu den Haaren. Die Hitze kann hier sehr gleichmäßig verteilt werden.

Bedienung: Per Knopfdruck können Sie die Warmluftbürste starten und somit sehr leicht bedienen.

Borsten: Bei den Borsten handelt es sich um Thermo Borsten, die die Hitze weiterleiten und somit die Haare bestmöglich stylen können.

 

Nachteile:

Preis: In der Anschaffung ist die Warmluftbürste leider nicht ganz billig. Dafür können Sie sich auf eine tolle Funktion freuen.

Locken: Für lockiges Haar ist die Warmluftbürste nicht geeignet, da diese rotiert.

Zu Amazon

 

 

 

 

2. Babyliss Warmluftbürste 4 Aufsätze rotierend

 

Zweitplatziert ist die Babyliss Warmluftbürste. Auch diese Warmluftbürste ist rotierend und wird mit 4 Aufsätzen geliefert. Durch die maximale Leistung von 1000 Watt eignet sich die Warmluftbürste auch für feines Haar, da diese nicht zu heiß wird. Durch die Auswahl an verschiedenen Aufsätzen können Sie verschiedene Stylings der Haare ausführen.

In der Anschaffung ist das Modell deutlich günstiger als der Testsieger und somit auch für Sie geeignet, wenn Sie noch nie eine Warmluftbürste genutzt haben und testen möchten, ob dies etwas für Ihre Haare ist. Dieses Modell ist mit einer Mischung aus Nylon und Naturborsten versehen und somit wirklich optimal für alle Haarlängen bei glattem Haar. Sie können Ihre Haare mit mehr Volumen versorgen oder glätten. Aus zwei Geschwindigkeitsstufen können Sie per Schieberegler die passende wählen und zudem einstellen, in welche Richtung sich die Borsten drehen.

Nachteilig ist, dass Sie hier keine verschiedenen Temperaturen einstellen können. Zudem eignet sich die Warmluftbürste nicht für lockiges Haar, da diese rotiert. Auch bei dickem Haar können Sie aufgrund der Leistung von 1000 Watt Probleme haben.

 

Vorteile:

Preis: Die Babyliss Warmluftbürste ist zu einem fairen Preis erhältlich und somit auch für Anfänger gut geeignet.

Aufsätze: Durch die 4 Aufsätze, welche im Lieferumfang enthalten sind, können Sie die Haare unterschiedlich stylen.

Borsten: Die Borsten sind zum Teil aus Naturhaar und zum Teil aus Nylon und somit auch für lange Haare gut geeignet.

Leistung: Durch die Leistung von max. 1000 Watt eignet sich das Modell für feines Haar besonders gut.

Einstellungen: Sie können bestimmen, in welche Richtung sich die Warmluftbürste dreht und aus zwei Geschwindigkeitsstufen die passende wählen.

Keramik: Die Warmluftbürste ist mit Keramik beschichtet und leitet die Wärme somit gleichmäßig weiter.

 

Nachteile:

Locken: Für Locken eignet sich das Modell aufgrund der Rotation nicht. Auch bei sehr dicken Haaren können hier Probleme auftreten, da die Leistung zu schwach ist.

Temperatur: Leider können Sie keine unterschiedlichen Temperaturen einstellen.

Zu Amazon

 

 

 

 

3. Grundig HS 5523 3 Aufsätze nicht rotierend

 

Auf den dritten Platz hat es die Grundig Warmluftbürste geschafft. Dieses Modell ist für lockiges und glattes, dickes Haar geeignet, da diese nicht rotiert. Durch die Keramikbeschichtung ist die Warmluftbürste sehr schonend zu den Haaren und verteilt die Wärme gleichmäßig. Auch praktisch ist, dass Sie hier nicht nur zwei Wärmestufen haben, sondern auch die Kaltluft einstellen und somit die Haare fixieren können.

In der Anschaffung ist das Modell erstaunlich preiswert. Die Warmluftbürste arbeitet mit starken 1100 Watt und kann somit auch dicke Haare bändigen. Sie erhalten hier 3 unterschiedlich große Aufsätze und können dementsprechend Volumen oder Locken in Ihre Haare bringen.

 Nachteilig ist, dass das Modell nicht für sehr feine Haare geeignet ist, da diese zu heiß wird. Zudem ist das Kabel mit weniger als 2 Metern recht kurz. Möchten Sie die Haare stehend stylen ist dies zu kurz.

 

Vorteile:

Preis: In der Anschaffung ist die Grundig Warmluftbürste für Volumen und Locken sehr günstig.

Aufsätze: Sie erhalten hier drei verschiedene Aufsätze und können somit unterschiedlich große Locken erzeugen. Auch für Volumen ist dies sehr praktisch.

Leistung: Mit einer Leistung von 1100 Watt eignet sich die Warmluftbürste gut für dickeres Haar.

Einstellungen: Die Warmluftbürste verfügt über zwei Gebläsestufen. Zudem können Sie die passende Temperatur aus zwei Stufen einstellen.

Kaltstufe: Auch eine Kaltstufe ist bei dieser Warmluftbürste verfügbar, wodurch die Haare fixiert werden können.

Keramik: Da die Warmluftbürste mit Keramik beschichtet ist, ist diese schonend zu den Haaren und verteilt die Wärme gleichmäßig.

 

Nachteile:

Fein: Für feines Haar eignet sich das Modell aufgrund der starken Leistung nicht.

Kabel: Das Kabel ist nur 180 cm lang und somit sehr kurz, wenn Sie im Stehen arbeiten.

Zu Amazon

 

 

 

 

4. Revlon RVDR5222 ohne Aufsätze nicht rotierend

 

Auf dem vierten Platz ist die Revlon Warmluftbürste. Dieses Modell ist nicht rotierend und somit für glattes und lockiges Haar geeignet. In der Anschaffung ist die Warmluftbürste sehr günstig. Die Bedienung ist sehr einfach. Sie können hier zwei Temperaturstufen und eine Kaltstufe einstellen, um die Haare optimal zu stylen und fixieren. Praktisch ist, dass die Warmluftbürste ideal ist, um die Haare zu trocknen und währenddessen zu stylen.

Der Griff der Warmluftbürste ist dick und liegt sehr gut in der Hand, ohne abzurutschen. Durch die hier verwendete Ionentechnologie wird das Haar nicht nur schonend getrocknet, sondern zudem nicht statisch aufgeladen. Die Warmluftbürste ist mit Keramik beschichtet und kann die Wärme somit gleichmäßig weiterleiten.

Nachteilig ist, dass Sie bei dieser Bürste keine Aufsätze erhalten. Um den Haaren Volumen zu verleihen, ist der vorhandene Aufsatz optimal, um die Haare gründlich zu glätten jedoch nicht. Auch nachteilig ist, dass Sie mit der Warmluftbürste keine kleinen Locken machen können. Legen Sie darauf großen Wert, sollten Sie ein Modell mit kleineren Aufsätzen wählen.

 

Vorteile:

Preis: In der Anschaffung ist die Warmluftbürste sehr günstig, was jedoch auch am geringen Lieferumfang liegt.

Einstellungen: Sie können aus zwei Wärmestufen wählen und zudem eine Kaltstufe einstellen, um die Haare zu fixieren.

Bedienung: Die Bedienung der Warmluftbürste ist wirklich sehr einfach und selbsterklärend möglich.

Griff: Der Griff ist ergonomisch geformt, dick und liegt sehr gut in der Hand, ohne dass dieser abrutscht.

Keramik: Durch die Keramikbeschichtung und die Ionentechnologie werden die Haare schonend getrocknet und zudem vor der statischen Aufladung bewahrt.

Locken: Da die Warmluftbürste nicht rotiert, ist diese für Locken gut geeignet.

 

Nachteile:

Aufsätze: Sie erhalten zu dieser Warmluftbürste leider keine Aufsätze. Der vorhandene Aufsatz ist sehr dick und kann nur große Locken machen.

Glätten: Zwar können Sie die Warmluftbürste nutzen, um die Haare etwas zu glätten. Richtig gründlich funktioniert dies jedoch nicht.

Zu Amazon

 

 

 

 

5. Rowenta CF9530 2 Aufsätze rotierend

 

Auf dem fünften Platz ist die Rowenta Warmluftbürste. Dieses Modell ist rotierend und somit für glattes Haar geeignet. Die Warmluftbürste wird mit 2 Aufsätzen geliefert, aus der Sie den passenden für Ihre Haare wählen können. Sehr praktisch ist, dass die Warmluftbürste eine Kaltfunktion hat und somit Ihre Haare fixieren kann. Zudem können Sie aus drei Gebläsestufen die angenehmste für Ihre Haare wählen.

Die Warmluftbürste ist für kurzes Haar ebenso gut geeignet, wie für langes. Zudem spielt es mit diesem Modell keine Rolle, ob Sie dickes oder feines Haar haben. Die Warmluftbürste ist mit Keramik beschichtet, wodurch die Wärme optimal und gleichmäßig weitergeleitet werden kann. Zudem werden die Haare durch den Ionen Booster mit Ionen versorgt, wodurch die statische Aufladung der Haare vermieden wird.

In der Anschaffung ist die Warmluftbürste leider recht kostspielig. Dafür können Sie sich jedoch auf eine tolle Qualität freuen. Für lockiges Haar ist die Warmluftbürste leider ungeeignet, da diese rotiert.

 

Vorteile:

Aufsätze: Sie erhalten hier 2 Aufsätze, aus denen Sie den passenden für Ihre Haare wählen können.

Haartypen: Die Warmluftbürste eignet sich für langes, kurzes, dickes und feines Haar besonders gut.

Qualität: Qualitativ müssen Sie bei diesem Modell keinerlei Abstriche machen.

Einstellungen: Sie können aus drei Gebläsestufen die passende auswählen und zudem durch eine Kaltstufe dafür sorgen, dass die Haare fixiert werden.

Ionen: Der Ionen Booster sorgt dafür, dass die Haare nicht statisch aufgeladen werden.

Keramik: Die Warmluftbürste ist mit Keramik beschichtet und kann somit die Wärme optimal weiterleiten.

 

Nachteile:

Preis: In der Anschaffung ist das Modell sehr kostspielig, was jedoch der Qualität entspricht.

Locken: Für lockiges Haar eignet sich die Rowenta Warmluftbürste aufgrund der Rotation nicht.

Zu Amazon

 

 

 

 

6. Braun 4210201631644 3 Aufsätze nicht rotierend

 

Natürlich darf auch eine Braun Warmluftbürste unter den besten 10 Produkten nicht fehlen. Dieses Modell hat es auf den sechsten Platz geschafft und ist nicht rotierend. Sie erhalten hier zur Warmluftbürste drei verschiedene Aufsätze, aus denen Sie den passenden wählen können. Das Modell eignet sich, um lockige Haare zu stylen und um Locken zu machen. Mit einer Leistung von 1000 Watt ist das Modell für wirklich alle Haartypen in allen Längen geeignet.

Durch das Filtergewebe wird verhindert, dass sich die Haare verfangen. Somit ist das Styling hier problemlos möglich. Sie können aus drei verschiedenen Hitze- und Gebläsestufen die passende auswählen. Die Hitze wird hier sehr gleichmäßig verteilt und überhitzt nicht.

Nachteilig ist, dass die Warmluftbürste in der Anschaffung teuer ist, was sich jedoch in der guten Qualität widerspiegelt. Zudem ist das Kabel mit einer Länge von 2 Metern recht kurz. Zum entspannten Styling der Haare sollten Sie daher sitzen. Leider verfügt die Warmluftbürste nicht über eine Kaltstufe.

 

Vorteile:

Aufsätze: Sie erhalten hier drei Aufsätze, aus denen Sie den passenden für lockiges oder glattes Haar wählen können.

Einstellung: Die Warmluftbürste verfügt über drei Temperatur- und Gebläsestufen für das optimale Styling.

Bedienung: Die Warmluftbürste ist kinderleicht zu bedienen und erfordert keine lange Eingewöhnung.

Leistung: Durch die maximale Leistung von 1000 Watt eignet sich die Warmluftbürste auch für empfindliches und feines Haar.

Haartypen: Die Warmluftbürste ist sowohl für lockige, als auch glatte Haare in allen Längen geeignet.

 

Nachteile:

Preis: Die Anschaffungskosten der Warmluftbürste sind recht hoch, entsprechen aber auch der Qualität.

Kaltstufe: Eine Kaltstufe, mit der Sie die Haare fixieren können, hat die Warmluftbürste leider nicht.

Kabel: Das Kabel ist mit einer Länge von 2 Metern nicht sehr lang und eignet sich vorrangig für die Nutzung im Sitzen.

Zu Amazon

 

 

 

 

7. Philips HP8663/00 4 Aufsätze nicht rotierend

 

Auf dem siebten Platz ist die Philips Warmluftbürste, welche mit vier Aufsätzen geliefert wird. Das Modell ist nicht rotierend und somit auch wunderbar für lockiges Haar geeignet. Durch die Leistung von 800 Watt ist die Warmluftbürste vorrangig für feines Haar geeignet, kann natürlich auch bei dickeren Haaren genutzt werden, was jedoch nicht sehr effizient ist.

Sie erhalten bei dieser Warmluftbürste 4 Aufsätze im Lieferumfang, die Sie für alle möglichen Styles nutzen können. In der Anschaffung ist die Philips Warmluftbürste erstaunlich günstig. Auch praktisch ist, dass Sie aus drei Wärme- und Geschwindigkeitsstufen die passende wählen können. So eignet sich das Modell auch für wirklich empfindliches Haar. Durch die vorhandene Kaltluftstufe können Sie Ihre Haare nach dem Stylen direkt fixieren.

Nachteilig ist, dass das Kabel nur 1,80 m lang ist und somit nicht viel Raum bietet, wenn Sie im Stehen arbeiten. Auch nachteilig ist, dass die Leistung sehr schwach ist und Sie vor allem bei dicken Haaren viel Zeit einplanen müssen, um die Haare zu stylen.

 

Vorteile:

Preis: In der Anschaffung ist die Philips Warmluftbürste vergleichsweise preiswert. In der Qualität macht sich dies jedoch nicht bemerkbar.

Aufsätze: Sie erhalten hier 4 Aufsätze, mit denen Sie unterschiedliche Styles erstellen können. Egal, ob Locken oder glattes Haar, hier ist alles möglich.

Haartypen: Die Warmluftbürste von Philips ist für lange, kurze, glatte, lockige und feine Haare geeignet.

Einstellungen: Sie können aus 3 Temperatur- und Geschwindigkeitsstufen die passende auswählen.

Kaltstufe: Durch die Kaltstufe ist es möglich die Haare nach dem Styling direkt zu fixieren.

Locken: Auch für Locken eignet sich die Warmluftbürste, da diese nicht rotiert.

 

Nachteile:

Kabel: Leider ist das Kabel nicht sehr lang. Möchten Sie im Stehen arbeiten, ist dies vermutlich nicht ausreichend lang.

Leistung: Die Warmluftbürste hat eine schwache Leistung von 800 Watt, wodurch diese für feines Haar gut, für dickes Haar jedoch weniger geeignet ist.

Zu Amazon

 

 

 

 

8. Babyliss Shape & Smooth 2 Aufsätze nicht rotierend

 

Auf den achten Platz hat es eine weitere Babyliss Warmluftbürste geschafft. Im Vergleich zum 2. platzierten Modell ist diese nicht rotierend und somit auch für Locken geeignet. Vor allem eignet sich die Warmluftbürste für kurze Haare. Sie erhalten hier 2 Aufsätze, mit denen Sie unterschiedlich Styles erzielen können. Die Aufsätze haben unterschiedliche Borsten, sodass Sie die passenden aussuchen können.

Praktisch ist, dass die Oberfläche der Warmluftbürste mit Keramik beschichtet ist und somit die Hitze gleichmäßig verteilen kann. Für die Haare ist dies wirklich schonend. In der Anschaffung ist das Modell nicht sonderlich teuer. Sie können sowohl zwei Temperaturstufen, als auch die Kaltstufe zum Fixieren einstellen.

Nachteilig ist, dass das Kabel eine Länge von nur 2 Metern hat. Somit müssen Sie immer eine Steckdose in der Nähe haben. Auch negativ aufgefallen ist, dass die Leistung hier nur bei 800 Watt liegt und sich die Warmluftbürste somit hauptsächlich für feines Haar eignet. Für lange Haare eignet sich die Warmluftbürste von Babyliss nicht.

 

Vorteile:

Preis: In der Anschaffung ist die Warmluftbürste vergleichsweise günstig.

Einstellungen: Sie können hier aus zwei Temperaturstufen die passende wählen und somit Ihre Haare schonend trocknen.

Kaltstufe: Durch die Kaltstufe ist es Ihnen möglich die Haare zu fixieren.

Aufsätze: Aus zwei Aufsätzen, die im Lieferumfang enthalten sind, können Sie den passenden für Ihre Haare aussuchen.

Keramik: Durch die Keramikbeschichtung ist die Warmluftbürste schonend zu den Haaren und heizt gleichmäßig auf.

 

Nachteile:

Leistung: Leider ist die Leistung mit 800 Watt recht schwach. Für feine Haare jedoch ist dies optimal.

Kabel: Das Kabel ist mit einer Länge von 2 Metern nicht sehr lang. Die Warmluftbürste muss dementsprechend nah an einer Steckdose genutzt werden.

Lang: Für lange, dicke Haar eignet sich die Babyliss Warmluftbürste leider nicht

Zu Amazon

 

 

 

 

9. Babyliss Pro BAB2676TTE keine Aufsätze nicht rotierend

 

Die Babyliss Pro Warmluftbürste hat es als drittes Modell von Babyliss auf den vorletzten Platz geschafft. Dieses Modell ist nicht rotierend und eignet sich für Locken, mittellange und lang Haare. Sie können hier aus 2 Heizstufen die passende für Ihre Haare wählen. Die Warmluftbürste ist isoliert und kann die Haare somit schonend trocknen.

Praktisch ist, dass der Griff sehr gut in der Hand liegt und daher nicht abrutscht, während Sie die Haare stylen. In der Anschaffung ist das Modell wirklich günstig. Sehr hilfreich bei der Handhabung ist, dass das Modell über ein Drehkabel verfügt und sich somit nicht verknotet, während Sie die Haare stylen.

Nachteilig bei der Babyliss Warmluftbürste ist, dass diese ohne Aufsätze geliefert wird. Zudem ist die Leistung mit 700 Watt wirklich schwach. Für feine Haare ist dies ideal, für dickes Haar jedoch ziemlich ungeeignet. Auch nachteilig ist, dass Sie hier keine Kaltstufe haben, um die Haare nach dem Styling zu fixieren.

 

Vorteile:

Preis: In der Anschaffung ist die Warmluftbürste von Babyliss günstig, was jedoch auch am geringen Lieferumfang liegt.

Bedienung: Sie können die Warmluftbürste wirklich kinderleicht bedienen, da diese nicht rotiert und hier keine aufwändigen Einstellungen erforderlich sind.

Einstellung: Das Modell ermöglicht Ihnen die Auswahl aus zwei Heizstufen. So können Sie die passende verwenden.

Handling: Durch den praktischen Griff, welcher gut in der Hand liegt, rutscht die Warmluftbürste nicht ab und Sie können die Haare in Ruhe stylen.

Drehkabel: Das Kabel dreht sich um die eigene Achse und verhindert so, dass dieses sich verknotet.

 

Nachteile:

Aufsätze: Leider wird die Warmluftbürste ohne Aufsätze geliefert.

Leistung: Durch die wirklich schwache Leistung von 700 Watt eignet sich das Modell nicht für dicke Haare.

Kaltstufe: Eine Kaltstufe, über die Sie die Haare fixieren können, gibt es nicht.

Zu Amazon

 

 

 

 

10. Carrera Warmluftbürste 4 Aufsätze nicht rotierend

 

Auf den letzten Platz hat es die Carrera Warmluftbürste geschafft. Dieses Modell ist nicht rotierend und eignet sich vor allem für lockiges, dickes Haar. Die Länge spielt hierbei keine Rolle. Sie erhalten im Lieferumfang vier verschiedene Aufsätze, aus denen Sie den passenden wählen können. Sie haben je drei Heizstufen und zwei Geschwindigkeitsstufen zur Auswahl, aus denen Sie die passende wählen können.

Über die Kaltstufe können Sie die Haare nach dem Stylen direkt fixieren. Qualitativ ist das Modell wirklich hochwertig. Durch die hohe Leistung von 1200 Watt kann es die Warmluftbürste mit wirklich dicken Haare aufnehmen.

Nachteilig ist, dass die Warmluftbürste in der Anschaffung sehr teuer ist. Zudem eignet sich das Gerät nicht für feines oder empfindliches Haar. Die Haare würden hier durch die zu starke Leistung beschädigt werden. Was auch negativ auffällt, ist die Lautstärke, die bei der Nutzung sehr störend ist.

 

Vorteile:

Aufsätze: Im Lieferumfang sind 4 Aufsätze enthalten, die verschiedene Stylings ermöglichen

Leistung: Die Leistung liegt hier bei wirklich starken 1200 Watt, wodurch die Bürste auch dickes Haar bändigen kann.

Einstellungen: Sie können aus zwei Geschwindigkeits- und drei Temperaturstufen die passende für Ihre Haare wählen.

Kaltstufe: Die Kaltstufe ermöglicht ein angenehmes Fixieren der Haare nach dem Stylen.

Qualität: Qualitativ ist das Modell ausgezeichnet.

 

Nachteile:

Preis: In der Anschaffung ist die Warmluftbürste sehr teuer, was jedoch gerechtfertigt ist.

Lautstärke: Das Modell ist leider unerträglich laut während der Nutzung.

Fein: Für feines Haar ist die Warmluftbürste aufgrund der starken Leistung nicht geeignet.

Zu Amazon

 

 

 

 

Häufig gestellte Fragen

 

Frage 1: Welche Warmluftbürste ist am besten für mehr Volumen geeignet?

Um Ihren Haaren ein tolles Volumen zu geben, sind Warmluftbürsten mit großen Rundbürsten Aufsätzen geeignet. Besonders gut funktioniert es, den Haaren Volumen zu verleihen, wenn die Warmluftbürste rotiert.

Frage 2: Welche Warmluftbürste eignet sich für feines Haar?

Bei feinem Haar eignen sich Warmluftbürsten, die nicht zu heiß werden und keine zu starke Leistung haben. Da die Haare sehr schnell austrocknen, ist bei der Anwendung der Warmluftbürste unbedingt darauf zu achten, dass diese nicht mit mehr als  1000 Watt behandelt werden.

 

Frage 3: Welche Warmluftbürste eignet sich für kurze Haare?

Für kurzes Haar eignen sich gemäß der Warmluftbürste Erfahrungen Modelle mit Aufsätzen zwischen 3 und 5 cm. So können Sie diese gut stylen. Der 5 cm Aufsatz kann nicht nur für kurzes, sondern auch für mittellanges Haar genutzt werden.

 

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE