Letztes Update: 28.11.20

 

Kakaobutter im Test – die besten Sorten 2020 im Vergleich

 

Die beste Kakaobutter zu finden ist nicht immer so leicht, da es mittlerweile viele unterschiedliche Sorten auf dem Markt gibt. Vor dem Kauf müssen Sie sich zudem mit den Inhaltsstoffen, der Qualität sowie den verschiedenen Anwendungsgebieten auseinander setzen. Falls Ihnen dies zu zeitaufwendig ist und Sie einfach nur schnell eine gute Entscheidung treffen möchten, können Sie unserer Kaufempfehlung folgen. In dieser haben wir Ihnen die meiste Recherchearbeit bereits abgenommen. Wir können Ihnen so zum Beispiel die Indigo Herbs Bio Kakaobutter empfehlen, da diese qualitativ an die Kakaobutter lateinamerikanische Kleinhändler herankommt und in einem wiederverschließbaren Beutel geliefert wird. Alternativ empfehlen wir die Edelmond 100% Bio Edel-Kakaobutter, wenn Sie eine Kakaobutter mit einer sehr guten, nicht körnigen Konsistenz suchen und diese am besten auch noch Fairtrade sein sollte.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Kakaobutter

 

Bevor Sie zum erstbesten, scheinbar günstigen Kakaobutter greifen, ist es sinnvoll, sich einen Überblick über das gesamte Angebot zu verschaffen, einen kurzen Preisvergleich durchzuführen und sich mit den wichtigsten Kaufkriterien zu befassen. Worauf Sie beim Kauf achten sollten, welche wertvollen Inhaltsstoffe und wie Kakaobutter verwendet werden kann, haben wir im Folgenden für Sie kurz zusammengefasst. Abschließend können Sie unserer Top-6-Liste eine Übersicht über die besten Kakaobutter 2020 entnehmen, die wir im Test ermittelt haben.

Wie Schokolade und Kakaobutter gewonnen wird

Natürlich belassene Kakaobutter schmeckt und duftet unverkennbar leicht nach Kakao und ist ein rein veganes Produkt. Es hat viele wertvolle Inhaltsstoffe, die auch in der Naturkosmetik Verwendung finden und ist sehr vielseitig. Es kann sowohl in Reinform als auch als Bestandteil von Kosmetikprodukten verwendet werden und eignet sich hervorragend, um eigene Cremes herzustellen. Es kann aber auch zum Braten, Backen, Kochen oder als veganer Ersatz für Butter verwendet werden und wird entweder raffiniert oder unraffiniert beziehungsweise desodoriert (Geruch entfernt) oder nicht desodoriert (Geruch nicht entfernt) verkauft. Der Ausgangsstoff für die vielseitige Butter ist dabei die Kakaobohne, die ursprünglich aus Südamerika stammt. Um Schokolade herzustellen werden der Kakaomasse Zutaten wie zum Beispiel Milchpulver, Kakaobutter und Zucker beigemischt. Anschließend wird die Kakaomasse dünn ausgewalzt und conchiert. 

Das heißt, die Kakaomasse wird auf bis zu ca. 90° C erhitzt und einige Stunden verrührt, bis sie zartschmelzend wird. Danach wird sie in Formen gegossen und langsam abgekühlt. Fertig ist die handelsübliche Schokoladentafel. Allerdings hat Schokolade, die weit über 40° C erhitzt wurde keine nennenswerte gesundheitliche Vorteile mehr. Nur Rohkakao, der im Kaltverfahren gewonnen wird, bietet einen gewissen gesundheitlichen Nutzen. Um Kakaopulver herzustellen, werden Kakaobohnen maschinell gereinigt und anschließend geröstet, bis sich der typische schokoladige Geschmack und das intensive Aroma bilden. Danach werden die Bohnen geschält und in Kakaomühlen zu einer groben, braunen Masse verarbeitet. Es entstehen so harte Presskuchen, aus denen schließlich das Kakaopulver gemahlen wird.  Bei diesem Vorgang wird auch die Kakaobutter gewonnen, ein sehr nährstoffreiches und, wie bereits beschrieben, sehr vielseitiges Öl. 

 

Wertvolle Inhaltsstoffe und Nährwerte

Natürliche Kakaobutter besteht zu 99,8 % aus Fett, zu etwa einem Drittel aus ungesättigten Fettsäuren und zu etwa zwei Drittel aus gesättigten Fettsäuren. Darüber hinaus enthält die Butter noch viele wertvolle Vitamine und Mineralien, die in der Naturkosmetik viele positive Effekte auf die Haut haben aber natürlich auch sinnvoll in einer ausgewogenen Ernährung verwendet werden können. Die Butter enthält dabei zum Beispiel viel Vitamin K, Vitamin E und Kalium. Vitamin K trägt zur Bildung von Proteinen (Eiweißen), bei. Vitamin E wirkt als antioxidant, bildet also Schutz vor freien Radikalen und wirkt in der Naturkosmetik als Anti-Aging-Mittel. Kalium reguliert den Wasserhaushalt im Körper und ist maßgeblich an der Signalerweiterung zwischen unseren Zellen beteiligt. Es hält dort die elektrische Spannung aufrecht und hilft unserem Körper seinen pH-Wert (Säuregrad) zu regulieren. Die Eigenschaften des Öls sehen Sie nochmal im Anschluss:

♦ Farbe: weiß oder blassgelb bis hellgelb

♦ Duft: leichte Kakaonote

♦ Geschmack: Kakaobutter schmeckt leicht nach Kakao, wenn sie nicht desodoriert wurde. Wenn sie desodoriert wurde, schmeckt sie fast nach nichts.

♦ Schmelztemperatur: 32 – 35 Grad. 

♦ Lagerung: Lichtgeschützt und kühl.

♦ Kakaobutter Haltbarkeit: Etwa 1-2 Jahre.

♦ Inhaltsstoffe: Kakaobutter besteht aus verschiedenen Fettsäuren wie Öl-, Stearin- und Linolsäure. Sie enthält aber zum Beispiel auch Vitamin K, Vitamin E, Kalium, Sterine und viele andere wertvolle Nährstoffe.

♦ Kakaobutter Wirkung in der Kosmetik: Kakaobutter lässt sich gut auf der Haut verteilen und ist ideal für trockene Haut und sprödes Haar. Kakaobutter Lippenpflege ist in der Kosmetik ebenfalls weit verbreitet. 

♦ Kakaobutter Nährwerte: 100 g enthalten ca. 884 kcal, 0 g Protein, 100 g Fett und 0 g Kohlenhydrate. 

Verwendung von Kakaobutter 

Naturkosmetik: Kakaobutter schmilzt sehr gut und lässt sich gut in die Haut einmassieren. Aus diesem Grund wird Sie häufig in der Naturkosmetik eingesetzt. Sie kann in Cremes, Lotionen, Seifen und Badezusätzen gefunden werden. Die Kakaobutter ist ideal bei trockener Haut und pflegt diese wieder weich und geschmeidig. Für eine einfache, selbstgemachte Hautcreme können Sie die Butter im Wasserbad zum schmelzen bringen und mit etwas Bienenwachs, ätherischen Ölen und anderen Dingen mischen, die Sie gerne verwenden.

Schokolade und Pralinen: Kakaobutter erreicht ihren Schmelzpunkt bei 28-36 Grad und kann zum Beispiel für die Herstellung von Nougat, Pralinen, Kuvertüren und mehr verwendet werden. Um zu Hause selbst Schokolade herzustellen benötigen Sie Kakaobutter und Kakaopulver in etwa gleichen Teilen. Die Butter müssen Sie anschließend zuerst langsam im Wasserbad zum schmelzen bringen. Sobald diese vollständig geschmolzen ist, können Sie den Kakao unterrühren und noch etwas Zucker und eine Prise Salz hinzufügen. Je nach Geschmack können Sie noch Nüsse, Trockenfrüchte und ähnliches verwenden. Die warme Masse wird anschließend in eine Form gegeben oder in Frischhaltefolie eingewickelt und für einige Stunden (mindestens eine Stunde) in den Kühlschrank gegeben.

Zum Kochen, Backen, Braten: Kakaobutter eignet sich zum Beispiel hervorragend zum Braten und schmilzt sehr schnell. Sie wird außerdem bis zu 200 Grad heiß, ohne zu verbrennen und ist ideal für Speisen, die nur kurz und scharf angebraten werden müssen, wie zum Beispiel Steaks oder Wokgerichte. Da Sie rein pflanzlich ist und man nicht viel davon braucht, kann sie sich auch positiv auf den Cholesterinspiegel auswirken und ist in Chip- oder Pulverform sehr leicht zu dosieren. Sie wird auch häufig zum Kochen und Backen genutzt und ist im Bereich der Confiserie ein unverzichtbarer Bestandteil vieler Pralinen und Schokoladen.

 

6 beste Kakaobutter 2020 im Test

 

Sie finden nachfolgend den Testbericht zu allen Sorten, die sich bei uns im Vergleich durchsetzen und einen Platz in der Top-6-Liste der besten Kakaobutter 2020 ergattern konnten. Bevor Sie eine bestimmte Sorte kaufen, lautet unsere Empfehlung, unbedingt einen Blick auf unsere Bestenliste zu werfen. Dabei finden Sie in der Zusammenstellung ein breites Angebot an unterschiedlichen Herstellern, sodass die Qualität und die Menge der Kakaobutter variieren kann. 

 

1. Indigo Herbs Bio Kakaobutter 1 kg 

 

Die Kakaobutter (Bio) von Indigo Herbs hat sich in dieser Reihe als Testsieger behauptet und gilt somit als beste Kakaobutter im Vergleich. Sie ist alternativ auch als 250 g und 500 g Packung erhältlich, hat Lebensmittelqualität und kann sowohl für Rezepte als auch Kosmetik verwendet werden. Die Kakaobutter riecht sehr aromatisch, wenn man die Packung öffnet und überzeugt mit einem sehr guten Geschmack sowie mit einer sehr guten Qualität. Die Qualität ist dabei mit der Qualität von nicht industrieller Kakaobutter beziehungsweise mit der Kakaobutter von kleinen Händlern vergleichbar und lässt sich gut in kleine Stücke aufteilen.

Die Kakaobutter ist zu 100 % natürlich, spendet viel Feuchtigkeit, zieht bei der Verwendung als Creme schnell ein und hinterlässt keine Rückstände. Allerdings ist die Verpackung leider doppelt so groß, wie der Inhalt es erfordert. Dadurch entsteht deutlich zu viel Müll, das in der heutigen Zeit eigentlich konsequent vermieden werden müsste. Dafür hat die Kakaobutter aber eine exzellente Qualität, die mit Kakaobutter, die direkt in Lateinamerika bezogen wird, verglichen werden kann. Der Beutel ist zudem luftdicht und wiederverschließbar. Die Kakaobutter bietet, trotz unnötiger Verpackung, ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Welche Vor- und Nachteile sich aus dem Testbericht ergeben, haben wir im Folgenden nochmals kurz für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die hochwertige Kakaobutter konnte mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. 

Wiederverschließbarer Beutel: Der Beutel ist wiederverschließbar, sodass die Butter luftgeschützt und sicher aufbewahrt werden kann. Sie hält dadurch länger.

Lebensmittelqualität: Die Butter ist in Lebensmittelqualität erhältlich und kann somit sowohl verzehrt als auch in Kosmetik weiterverarbeitet werden. 

100 % natürlich: Die Kakaobutter ist zu 100 % natürlich und bio zertifiziert.

Besondere Qualität: Die Qualität der Butter ist mit der direkt aus Lateinamerika bezogen Kakaobutter von kleinen Händlern vergleichbar. 

Mehrere Größen: Sie können entweder 1 kg, 250 g oder 500 g kaufen. 

 

Nachteile: 

Zu viel Verpackung: Die Erfahrung mit der Kakaobutter hat gezeigt, dass die Verpackung leider doppelt so groß ist, als es erforderlich wäre. 

Kaufen bei Amazon.de (€22.45)

 

 

 

 

2. Edelmond 100% Bio Edel-Kakaobutter 200 g 

 

Die Edel-Kakaobutter von Edelmond kann als 200 g, 450 g und 1 kg Packung gekauft werden und eignet sich hervorragend für Rezepte, Badekugeln und hausgemachte Kosmetika. Die Kakaobutterstücke lassen sich sehr leicht verarbeitet, riechen dezent nach würzigem Kakao und haben – wenn Sie als Pflegemittel genutzt werden – eine wunderbar feuchtigkeitsspendende Wirkung, die trockene Haut geschmeidig weich und zart pflegt. Die Butter kann sowohl beim Kochen als auch Herstellen von Cremes oder Badekugeln sparsam verwendet werden, sodass die Packung für mehrere Gelegenheiten reicht. Da die Kraftpapiertüte wiederverschließbar ist, ist die Aufbewahrung kein Problem. Die Kakaobutter muss also nicht erst in ein anderes Gefäß umgefüllt werden.

Die Kakaobutter schmilzt sehr einfach und hat eine gute Textur. Es sind beim Probieren keine Körner auf der Zunge wahrnehmbar. Die Kakaobutter hat also eine sehr gute Qualität und bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Sie ist allerdings nicht die günstigste Kakaobutter auf dem Markt. Sie ist dafür aber Bio, Fairtrade und, wie bereits erwähnt, von bester Qualität. Hinweise: Einige Siegel werden nicht auf die Packung gedruckt, da der Hersteller bei verschiedenen Fairtrade Organisationen einkauft und es dadurch nicht möglich ist, alle Siegel auf die Verpackung zu drucken. 

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die Kakaobutter überzeugt mit einer hervorragenden Qualität und hat ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Bio und Fairtrade: Die Butter ist – obwohl es nicht auf der Verpackung steht – Bio und Fairtrade. 

Lebensmittelqualität: Die Butter besitzt Lebensmittelqualität und kann vielseitig eingesetzt werden. 

Nicht körnig: Die Butter schmilzt gut und hat eine gute, nicht körnige Textur. 

Wiederverschließbare Verpackung: Die Packung ist wiederverschließbar. 

Mehrere Packungsgrößen: Sie können die Butter als 200 g, 450 g und 1 kg Packung kaufen. 

 

Nachteile: 

Preis: Die Kakaobutter ist im Vergleich zu einigen anderen Sorten etwas teurer. 

Kaufen bei Amazon.de (€13.95)

 

 

 

 

3. Nurifi Bio Kakaobutter unraffiniert 1 kg 

 

Die zu 100 % biologische Kakaobutter (unraffiniert) von Nurifi wird in einem großen, wiederverschließbaren Plastikeimer geliefert und ist unraffiniert. Allerdings besteht die Masse aus zwei großen Blöcken, die recht schwierig zu portionieren sind. Man muss Sie bei Zimmertemperatur mit einem großen Messer in kleine Stücke schneiden und kann sie erst danach richtig schmelzen lassen. Der ganze Prozess dauert ein paar Minuten. Die Kakaobutter überzeugt dafür aber mit einem himmlischen Geruch, ist ideal um Schokolade, Pralinen und ähnliches herzustellen und schmilzt sehr gut. Sie ist zudem eher geruchs- und geschmacksneutral.

Die Kakaobutter bietet also, trotz des kleinen Kritikpunkts, insgesamt ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und ist natürlich roh. Sie ist außerdem explizit frei von jeglichen Konservierungsstoffen jeglicher Art und selbstverständlich lebensmittelecht. Sie wird – laut Hersteller – zudem ethisch (nicht an Tieren getestet) und ausschließlich mit traditionellen beziehungsweise schonenden Methoden verarbeitet, um sie so natürlich wie möglich anbieten zu können. Wir können die qualitativ hochwertige Bio Kakaobutter bedenkenlos empfehlen.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die qualitativ hochwertige Kakaobutter konnte mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen.

Ethisch hergestellt: Die Kakaobutter wird explizit nicht an Tieren getestet und wird mit traditionellen Methoden hergestellt. 

Bio und lebensmittelecht: Die Butter ist bio und natürlich lebensmittelecht.

Geruchs und geschmacksneutral: Die Butter ist geruchs- und geschmacksneutral und ideal zur Herstellung von Schokolade.

Wiederverwendbarer Eimer: Der Eimer kann wieder verschlossen und wieder verwendet werden. 

 

Nachteile: 

Schlechter portionierbar: Da die Masse als zwei große Klötze geliefert wird, ist die Portionierung etwas schwieriger, als bei einigen anderen Sorten. 

Kaufen bei Amazon.de (€19.95)

 

 

 

 

4. TheSoapery unraffinierte Kakaobutter CB1KG 1 kg 

 

Diese Kakaobutter von TheSoapery wird in einem großen 1 kg Eimer geliefert, ist unraffiniert und riecht stark nach Kakao. Die Butter riecht nicht nach Plastik, wie man es bei einem Blick auf den Plastikeimer vielleicht erwarten würde und hat eine super Qualität. Allerdings ist das Plastik des Eimers relativ dünn, sodass dieses während der Lieferung leicht kaputt gehen und auch die Butter in kleine Teile zerbrechen kann, was leider nicht ideal ist. Das Produkt selbst ist, wie gesagt aber von guter Qualität und hat einen angenehmen Geruch sowie eine gute Konsistenz.

Da die Butter sehr leicht zu verarbeiten ist, kann sie sehr gut für die Herstellung eigener Schokolade oder Kosmetikartikel verwendet werden und konnte im Test mit einen sehr feinen Qualität punkten. Auch der Preis ist in Ordnung. An billigere Ware kommt man bei dem Kauf von Kakaobutter wahrscheinlich nur dann, wenn man sehr große Mengen kauft. Wir können die zarte Butter sehr empfehlen. Die Butter ist selbstverständlich lebensmittelecht, zu 100 % natürlich und kommt ganz ohne Duftstoffe, Chemikalien und andere Wirkstoffe aus. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist also unterm Strich gut.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die vielseitige Butter konnte mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen und hat sowohl eine gute Qualität als auch eine gute Konsistenz.

Besonders intensiver Kakaogeruch: Die Butter unterscheidet sich von anderen Sorten vor allem darin, dass sie einen besonders intensiven, aromatischen Kakaogeruch hat.

Explizit ohne Duftstoffe, Chemikalien und co: Die Butter kommt explizit ohne schädliche Duftstoffe, Chemikalien und anderen Wirkstoffen aus. 

 

Nachteile: 

Dünner Eimer: Der Plastikeimer, in dem die Butter geliefert wird, ist relativ dünn und zerbrechlich. So kann es hin und wieder zu Transportschäden kommen. 

Zu Amazon

 

 

 

 

5. Wesentlich WES20451 Kakaobutterchips 100 g 

 

Die Kakaobutterchips von Wesentlich lassen sich optimal portionieren und sehr vielseitig zum Kochen, Backen, Braten oder als pflegende Bestandteile von DIY Naturkosmetik- und Pflegeprodukten verwenden. Sie können so zum Beispiel zu Seife, Cremes, Lotionen, Salben gegen trockene oder raue Haut, Lippenbalsam und mehr verarbeitet werden und sind zu 100 % naturrein sowie frei von künstlichen Zusätzen. Diese Butter ist zwar relativ teuer, bietet aber trotzdem ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, da sie qualitativ sehr hochwertig ist und schonend gewonnen wird, damit die Nährstoffe nicht verloren gehen.

Sie unterscheidet sich außerdem von vielen anderen Sorten darin, dass Sie bereits in kleine Teile (Chips) heruntergebrochen wurde und die Dosierung somit sehr leicht fällt. Ein weiterer Pluspunkt ist die wiederverschließbare Verpackung. Durch diese können Sie die Butter direkt in der Tüte aufbewahren, ohne den Inhalt nach Anbruch in ein anderes Gefäß umfüllen zu müssen. Klare Kaufempfehlung!

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die hochwertige Kakaobutter wird schonend gewonnen und bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Gut dosierbar: Da die vielseitige Butter in Chips angeboten wird, lässt sie sich sehr gut dosieren. 

Wiederverschließbare Verpackung: Durch die wiederverschließbare Verpackung müssen Sie die Butter nicht in ein Gefäß umfüllen. 

100 % natürlich und ohne künstliche Zusätze: Die Butter ist zu 100 % naturrein und kommt explizit ohne jegliche Art von künstlichen Zusätzen aus. 

 

Nachteile:

Preis: Leider ist diese Kakaobutter deutlich teurer als die Butter einiger anderer Hersteller. 

Kaufen bei Amazon.de (€6.99)

 

 

 

 

6. Aromatika Cocoa Butter für Körperpflege unraffiniert 100 g

 

Diese unraffinierte Kakaobutter ist ideal für die Körperpflege geeignet und wird in einem UV-Glas geliefert, sodass sie lichtgeschützt und möglichst luftdicht gelagert werden kann. Das wichtigste, was man bei diesem Produkt hervorheben kann ist, dass es durch das Glas deutlich hochwertiger als zahlreiche andere Produkte wirkt und dadurch auch der Plastikflut entgegengewirkt wird, die nicht mehr toleriert werden sollte. Die Kakaobutter ist zwar nicht sonderlich günstig und, wie es aussieht, nicht essbar, dafür aber ideal, um Hautpflegeprodukte, Kakaobutter Lippenpflege, Nagelpflege, Massageöle, Sonnenschutz und mehr herzustellen. Da die Butter nicht sehr aufdringlich nach Kakao riecht, ist sie außerdem auch sehr gut zum vermischen mit duftenden, ätherischen Ölen geeignet. 

Sie hat eine recht harte Konsistenz, was bei Kakaobutter völlig normal ist, allerdings ist es durch das Glas etwas schwieriger, die Butter herauszuholen. Bei Berührung mit der Haut schmilzt die Butter jedoch sehr schnell und lässt sich anschließend sehr gut verteilen. Die Butter ist 100 % natürlich, enthält keinerlei Konservierungs- oder Zusatzstoffe und wurde explizit nicht an Tieren getestet. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unterm Strich gut. Wir können die Butter als reine Körperpflege uneingeschränkt empfehlen. 

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die hochwertige Kakaobutter konnte unterm Strich mit einem ordentlichen Preis-Leistungs-Verhältnis punkten. 

Ideal für Körperpflege: Die Butter lässt sich sehr gut mit ätherischen Ölen kombinieren, da sie recht neutral riecht und ist ideal für die Körperpflege.

UV-Glas: Die Butter wird in einem UV-Glas geliefert. Sie ist also bestens vor Licht geschützt und es entsteht kein unnötiger Plastikmüll. 

100 % natürlich und nicht an Tieren getestet: Die Butter ist zu 100 % naturrein und wurde explizit nicht an Tieren getestet. 

 

Nachteile:

Preis: Die Butter ist leider relativ kostenintensiv. 

Wahrscheinlich nicht essbar: Die Butter ist wahrscheinlich nicht essbar. 

Schlecht aus dem Glas zu bekommen: Da die Butter eine recht harte Konsistenz hat (bei Kakaobutter normal), ist sie etwas schwierig aus dem Glas zu bekommen. 

Kaufen bei Amazon.de (€12.99)

 

 

 

 

Häufig gestellte Fragen

 

Frage 1: Was ist Kakaobutter?

Die weiße/gelbe, aromatische Kakaobutter oder auch Kakaofett ist das durch Abpressen gewonnene, filtrierte oder zentrifugierte Fett aus Kakaobohnen oder Kakaomasse. Für die Produktion werden fermentierte Kakaobohnen geröstet, gebrochen und von den Schalen sowie dem umliegenden Fruchtmus getrennt. Die Kakaobohnen werden anschließend durch heiße Walzen zerdrückt und gepresst, sodass ein Presskuchen entsteht. Aus diesem Presskuchen entsteht die Kakaobutter und Kakaopulver. Die fertige Kakaobutter ist im warmen Zustand zähflüssig und wird, sobald sie kalt ist, fest. Die Kakaobutter dient als Zutat für Schokolade, Kakaopulver oder Rezepten. Aber auch in der Naturkosmetik findet die nährstoffreiche Kakaobutter ihren Platz. Von der Konsistenz her erinnert die Kakaobutter tatsächlich ein wenig der tierischen Butter, hat aber einen besonders cremigen Schmelz. Die Kakaobutter besitzt außerdem noch folgende Eigenschaften:

♦ Farbe: weiß oder blassgelb bis hellgelb

♦ Duft: leichte Kakaonote

♦ Geschmack: schmeckt leicht nach Kakao

♦ Schmelztemperatur: 32 – 35 Grad  

♦ Lagerung: lichtgeschützt und kühl

♦ Haltbarkeit: etwa 1-2 Jahre

♦ Inhaltsstoffe: Kakaobutter besteht aus verschiedenen Fettsäuren wie Öl-, Stearin- und Linolsäure. Sie enthält aber zum Beispiel auch Vitamin K, Vitamin E, Kalium, Sterine und viele andere wertvolle Nährstoffe.

♦ Wirkung in der Kosmetik: lässt sich gut auf der Haut verteilen und ist ideal für trockene Haut und sprödes Haar. 

Frage 2: Wo kann man Kakaobutter kaufen? 

Kakaobutter können Sie entweder online, in einem Supermarkt (zum Beispiel Edeka, Rewe, Kaufland oder Lidl) oder auch in einem Reformhaus kaufen. 

 

Frage 3: Ist Kakaobutter vegan?

Kakaobutter ist, anders als der Name es vielleicht vermuten lässt, zu 100 % rein pflanzlich. Kakaobutter ist also vegan. 

 

Frage 4: Was ist besser – Kakaobutter oder Sheabutter?

Kakaobutter ist nicht besser als Sheabutter oder umgekehrt. Sie können beides ergänzend verwenden. Sheabutter enthält dabei jedoch mehr Vitamin A und E, schützt vor UV-Strahlen, reduziert Pickel und Akne. Kakaofett wird dagegen hervorragend als Feuchtigkeitspender und oft gegen Dehnungsstreifen, Operationsnarben und als Anti-Aging-Pflegemittel verwendet. Gemeinsam haben beide Stoffe, dass sie natürlich sind und hervorragend als Hautpflegemittel und zur Behandlung diverser Hauterkrankungen genutzt werden können. Beide Butterarten werden leicht von der Haut aufgenommen, allerdings dringt Sheabutter etwas schneller als Kakaofett ein und hinterlässt dadurch weniger einen leicht glänzenden Film auf der Haut. Ein weiterer wichtiger Unterschied zwischen Shea- und Kakaobutter ist, dass Kakaobutter mit der Zeit die Poren verstopfen kann, während Sheabutter nicht-komedogen (nicht Poren verstopfend ist).  

 

Frage 5: Was mache ich mit Kakaobutter?

Kakaobutter kann für die Herstellung von Pralinen, Kakaopulver und Naturkosmetik verwendet werden. Sie kann aber auch beim Kochen und Backen eingesetzt werden und in der veganen Küche zum Beispiel die Butter in Kuchen und ähnlichem ersetzen. Sie kann zudem als eine Zutat für Smoothies, Proteinshakes oder Nachspeisen genutzt werden. In der Naturkosmetik wird die reichhaltige, pflegende Kakaobutter in hochwertigen Cremes, Lotionen, Körperbutter, Seifen, Anti-Aging-Produkten, Pflegepralinen und Shampoo genutzt. Besonders interessant ist für die Naturkosmetik dabei, dass Kakaobutter sehr gut schmilzt, leicht auf der Haut zu verteilen und sehr feuchtigkeitsspendend ist. Sie findet außerdem auch in der medizinischen Pflege ihren Einsatz und wird dort gegen Dehnungsstreifen oder Operationsnarben eingesetzt. 

Frage 6: Wie lange hält sich Kakaobutter?

Kakaobutter hält sich, wenn sie kühl und lichtgeschützt gelagert wird etwa ein bis zwei Jahre lang.

 

 

 

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments