Letztes Update: 10.07.20

 

In unserem Fußmassagegeräte Test 2020 haben wir uns eine Vielzahl von verschiedenen Massagegeräten für die Füße genauer angeschaut und die besten Modelle für Sie zusammengefasst. Unabhängig davon, für welche Zwecke Sie das Fußmassagegerät genau nutzen möchten und welche Massageart Sie bevorzugen, werden Sie hier mit Sicherheit ein empfehlenswertes Modell mit der richtigen Massageart finden.

 

Was ist das beste Fußmassagegerät? – Unsere Empfehlungen

 

Das beste Fußmassagegerät für jeden gibt es nicht, denn jeder Mensch empfindet eine Massage anders. Grundsätzlich sorgt eine Fußmassage sowohl für Entspannung und Revitalisierung als auch für eine Linderung von Schmerzen und kann sogar Einschlafprobleme lindern. Es gibt verschiedene Arten von Fußmassagegeräten, die unterschiedliche Massagetechniken und Zusatzfunktionen bieten. Entsprechend sind auch die Preislagen unterschiedlich und je nach Anforderungen und Gesundheitszustand eigenen sich einige Geräte für Ihre Zwecke besser oder eben weniger gut.

Um Ihnen bei der Kaufentscheidung zu helfen, haben wir nicht nur die besten Produkte für Sie zusammengestellt, sondern erklären Ihnen auch genau, worauf Sie beim Kauf achten sollten und was das beste Fußmassagegerät für einen bestimmten Einsatzbereich ausmacht. Zunächst präsentieren wir Ihnen die Modelle, die im Fußmassagegerät Test am besten in der jeweiligen Kategorie abschneiden konnten, bevor wir Ihnen nähere Informationen zu Fußmassagegeräten im Allgemeinen mit auf den Weg geben.

 

Bestes Fußmassagegerät (Allrounder)

Das beste Fußmassagegerät sollte nicht nur durch eine angenehme Massage überzeugen, sondern darüber hinaus auch zusätzliche Funktionen bieten, gut verarbeitet und leicht zu bedienen sein. Zwar gibt es viele verschiedene Massagearten von Fußmassagegeräten für verschiedene Einsatzbereiche, die meisten Menschen empfinden aber eine Knet- und Rollmassage durch Luftkompression als die angenehmste Variante für ein Fußmassagegerät. Welches Modell im Test am besten abschneiden konnte, sehen Sie hier:

 

Renpho Allround Massagegerät

 

Im Fußmassage Test fiel besonders das Modell von Renpho sehr positiv auf. Durch die verschiedenen Massagearten, die Sie bei der Massage der Füße einstellen können, wird es von den meisten Personen als sehr angenehm empfunden. Es bietet nicht nur Shiatsu Fußmassage, sondern auch eine Wärmefunktion, Knetmassage und Rollenmassage sowie Luftkompression.

Die Bedienung ist dank Fernbedienung sehr unkompliziert, das Gerät bietet eine Timer-Funktion und selbst mit Schuhgröße 46 können Sie es noch problemlos nutzen. Das Fußmassagegerät bringt sehr gut Resultate, denn es wird die Durchblutung angeregt, die Massage ist einstellbar, sehr wohltuend bei Verspannungen und auch in Sachen Verarbeitung und Reinigung gibt es nichts zu meckern. Trotz der Größe sowie der umfangreichen Funktionen wiegt das Modell unter 4 kg. Das Modell lässt sich daher also einfach transportieren.

 

Kaufen bei Amazon.de (€129.99)

 

 

 

 

Bestes Fußbadmassagegerät

Wenn Sie ein Fußmassagegerät mit Wasserbad suchen, das Sie gleichzeitig auch für ein wohltuend warmes Wasserbad nutzen können, können Sie zu einem Kombigerät greifen, das beide Funktionen vereint. Dies ist insbesondere für die Personen interessant, die gerne mal unter kalten Füßen leiden und sich Linderung und warme Füße nach einem langen Tag auf den Beinen verschaffen möchten. 

 

Beurer FB 50 Sprudelmassage

 

Bei dem Fußmassagegerät von Beurer handelt es sich um eine Sprudelmassage, die durch eine Reflexzonenmassage unterstützt wird. Das Gerät kann auch für warme Fußbäder genutzt werden, denn bei dem Modell gibt es Infrarot-Lichtpunkte sowie eine Wasserheizung, um das Wasser auf eine Temperatur zwischen 35 und 48 °C zu bringen. Dies wirkt sehr entspannend. Insbesondere für müde Füße nach einem langen Tag ist dies sehr erholsam.

Darüber hinaus enthält das Fußmassagegerät einen austauschbaren Pediküre-Aufsatz, der die Fußpflege zusätzlich vereinfacht. Durch die kompakten Maße in Verbindung mit dem geringen Gewicht von fünf Kilogramm lässt sich das Modell zudem leicht verstauen und transportieren.

 

Kaufen bei Amazon.de (€56.16)

 

 

 

 

Bestes durchblutungsförderndes Fußmassagegerät

Durchblutungsförderung für die Füße geht am besten über Wärme und eine gezielte Fußreflexzonenmassage. Bei der Massage sollten Sie darauf achten, dass die Intensität einstellbar ist. Die Wärme sollte als wohltuend empfunden werden, um eine bestmögliche durchblutungsfördernde Wirkung zu entfalten. Dies entspannt nicht nur, sondern durch die Massage können auch Schmerzen und andere Beschwerden gezielt gelindert werden.

 

Beurer FM 60 Shiatsu Massage

 

Zu den besten Modellen im Fußmassagegerät Test gehört zweifelsfrei auch das recht einfach aufgebaute FM 60 von Beurer, denn es bietet durch die 18 rotierenden Massageköpfe nicht nur eine gute durchblutungsfördernde Wirkung, sondern auch eine Aktivierung der Fußreflexzonen. Die Intensität der Massage ist in zwei Stufen einstellbar und neben der wohltuenden Massage wärmt das Gerät die Füße zusätzlich durch integrierte Infrarot-Lichtpunkte auf, was für eine zusätzliche Entspannung sorgt.

Das Fußmassagegerät lässt sich einfach bedienen, ist mit 37×5 x 43 x 11 cm sehr kompakt gebaut und lässt sich mit einem Gewicht von rund 3 kg einfach transportieren und verstauen. Wenn Sie ein Fußmassagegerät suchen, das nicht nur eine gute Shiatsu Massage bietet, sondern auch durch eine einfache Bedienung, einen günstigen Preis sowie eine durchblutungsfördernde Wirkung überzeugt, kommen Sie mit dem FM 60 von Beurer voll auf Ihre Kosten. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist also sehr gut.

 

Kaufen bei Amazon.de (€53.6)

 

 

 

 

Bestes Fußmassagegerät in Sachen Preis-Leistung

Sicherlich ist für viele auch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis wichtig, denn im Test hat sich auch gezeigt, dass ein hoher Preis für ein bestimmtes Fußmassagegerät nicht immer auch ein Indikator für Qualität ist. Wir verraten Ihnen, welches Modell im Fußmassagegerät Test durch einen günstigen Preis in Verbindung mit einem hervorragenden Funktionsumfang besonders punkten konnte.

 

Triducna elektrisches Fußmassagegerät

 

Das Gerät von Triducna überzeugt bei der Massageauswahl durch eine gute Vielfalt, denn es bietet eine Shiatsu Fußsmassage in Verbindung mit einer guten Knetmassage, Rollenmassage und Kompressionsmassage durch Luftkompression. Zudem verfügt das Gerät über eine Wärmefunktion, die für eine bessere Durchblutung sorgt und zusätzlich gegen kalte Füße hilft. Die Temperatur kann auf bis zu 50°C eingestellt werden, die Bedienung am Gerät ist unkompliziert und da sich das Fußmassagegerät einfach reinigen lässt, ist es besonders pflegeleicht sowie komfortabel zu handhaben.

Ein Timer ist ebenfalls vorhanden und es kann von Personen mit einer Schuhgröße von bis zu 45 problemlos verwendet werden. Natürlich kann die Wärmefunktion bei Bedarf abgeschaltet werden. Unterm Strich ist das rund 4,5 kg schwere und 46 x 28 x 43 cm große Modell ordentlich verarbeitet. Es bietet – trotz des nicht ganz günstigen Preises – ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

Kaufen bei Amazon.de (€91.98)

 

 

 

 

Unser Kaufratgeber für Fußmassagegeräte: Darauf sollten Sie achten!

 

Bevor Sie sich näher mit einem bestimmten Fußmassagegerät befassen, sollten Sie sich etwas intensiver mit dem gesamten Thema befassen und unseren Fußmassagegerät Test durchlesen, denn die Unterschiede zwischen den Modellen sind mitunter sehr groß. Ob Sie letztendlich ein Fußmassagerät mit Shiatsu Massage, das klassische Allround-Massagegerät oder ein Fußbad-Massagegerät suchen, spielt dabei keine Rolle; es macht Sinn, sich vorab mit den Vor- und Nachteilen für die jeweilige Art von Fußmassagegerät zu befassen.

 

Was ist ein Fußmassagegerät?

Ein Fußmassagegerät ist ein Wellness-Massagegerät, das eine revitalisierende und entspannende Wirkung auf die Füße entfaltet und sie automatisch massiert. Dies unterscheidet sie von manuellen Fußmassage-Werkzeugen aus Holz oder Kunststoff. Denn ein Fußmassagegerät, das elektrisch funktioniert, arbeitet automatisch, so dass Sie sich voll und ganz entspannen können. Für eine gute Fußmassage können Sie zwischen mehreren verschiedenen Varianten wählen, die im Handel erhältlich sind.

 

Wie funktioniert ein Fußmassagegerät? – die richtige Anwendung!

Fußmassagegeräte sind praktisch für jeden geeignet, sofern man unter keinen bestimmten Krankheiten an den Füßen leidet. Das hat unser Fußmassagegerät Test gezeigt. Bei chronischen Beschwerden an den Füßen kann sich die Massage durch ein solches Gerät  negativ auswirken, da die Mechaniken auf die Füße einwirken und massieren. Wenn Sie Warzen, Fußpilz, Verletzungen oder Wunden sowie Thrombose, Krampfadern bzw. Entzündungen am Fuß haben, sollten Sie jedoch kein Fußmassagegerät verwenden. Darüber hinaus raten wir auch Schwangeren und allen, die an chronischen Krankheiten wie Diabetes, Arthrose oder Arthritis leiden, nicht einfach solches Gerät zu verwenden, sondern die Anwendung vorher mit einem Arzt zu besprechen.

Wenn Sie jedoch gesunde Füße haben und sehr lange auf den Beinen waren, enge Schuhe getragen haben oder häufig Sport treiben, kann eine Fußmassage ein sehr effektives Mittel sein, um Schmerzen zu lindern bzw. sich Entspannung zu verschaffen. Manche Modelle arbeiten zudem mit Wärme, um die Durchblutung zu steigern oder für ein angenehmeres Gefühl während der Anwendung zu sorgen.

Entweder werden die Füße in das Fußmassagegerät gesteckt oder einfach aufgelegt. Die Anwendung selbst ist also sehr einfach. Meist stehen verschiedene Massagearten oder Programme zur Auswahl.

Welche verschiedenen Arten eines Fußmassagegerätes gibt es?

Neben klassischen Fußmassagemodellen aus Holz oder Kunststoff, die sehr günstig sind und manuell funktionieren, unterscheidet man bei einem elektrischen Fußmassagegerät zwischen verschiedenen Modellen.

Ein Fußmassagerät ist heute technisch sehr ausgereift und bietet eine sehr gute Massage, ohne dass Sie selbst aktiv werden müssen. Viele Geräte aus unserem Fußmassagegerät Test führen die Massage automatisch und auf einem hohen Niveau durch. Die Massage selbst kann über sprudelndes Wasser, Walzen, Rollen, Luftkissen oder Vibration erzeugt werden. Die gängigsten Varianten von elektrischen Modellen für die Füße stellen wir Ihnen hier kurz vor.

 

Shiatsu Fußmassagegerät

 Ein Modell, das die japanische Massagetechnik anwendet, arbeitet mit rotierenden Massagekugeln, die die Fußsohle massieren. Das stimuliert die Füße und aktiviert Reflexzonenpunkte. Die Intensität kann meist genau eingestellt werden, es gibt verschiedene Programme und häufig kommt das Infrarotlicht ergänzend zum Einsatz, um Wärme zu erzeugen. Das Fußmassagegerät mit Shiatsu Massage kann jedoch mitunter recht preisintensiv sein und wird nicht von jedem als angenehm empfunden, wie sich im Fußmassagerät Test gezeigt hat.

 

Fußbad mit elektrischer Massagefunkion

Hierbei handelt es sich um ein Fußmassagegerät, das als Fußbad und Massage kombiniert. Durch die Massagefunktion in warmem Sprudelwasser wird die Durchblutung gefördert, die Füße werden entspannt, so dass man auch kalten Füßen sehr gut entgegenwirken kann. Manche Modelle arbeiten lediglich mit Luftblasen, während andere Varianten mit verschiedenen Massagearten arbeiten. Die Anwendung ist durch das Befüllen mit Wasser jedoch etwas aufwändiger als bei einem Fußmassagegerät, das ohne Wasser arbeitet.

 

Magnet-Fußmassage

Fußmassagegeräte, die mit einem Magnetfeld arbeiten, gibt es ebenfalls. Dies ist jedoch keine direkte Massage im eigentlichen Sinne, sondern soll lediglich den Zellstoffwechsel anregen und die Blutzirkulation stimulieren.

 

Infrarot-Massagegerät

Viele Massagegeräte arbeiten zusätzlich mit Infrarotlicht, um die Füße zusätzlich zu erwärmen. Allerdings bietet Infrarotlicht selbst keine Massagewirkung, es handelt sich hierbei also um ein Massagegerät, das mit Wärme für einen zusätzliche positive Wirkung zur Lockerung der Muskulatur beiträgt.

 

Welche Wirkung hat eine Fußmassage und für wen ist diese geeignet?

Eine gute Fußmassage entfaltet eine positive Wirkung bei vielen Menschen. Sie dient der Erholung von schmerzenden Füßen, kann Stress abbauen und sogar andere Beschwerden wie Müdigkeit reduzieren. Viele empfinden zudem eine Reflexzonenmassage als sehr angenehm, da sie sich zusätzlich positiv auf innere Organe auswirkt.

Darüber hinaus kann eine Fußmassage auch den Zellstoffwechsel anregen und zur Entspannung der Haut und des Körpergewebes beitragen. Ein Fußmassagegerät kann sich also in vielerlei Hinsicht positiv auf Sie, die Füße und den gesamten Körper auswirken. Insbesondere gehören folgende Wirkungen zu den Hauptfunktionen eines Fußmassagegeräts:

  • * Lindert Schmerzen / entfaltet eine wohltuende Wirkung
  • * Entspannt / lockert die Muskulatur
  • * Sorgt für mentale Entspannung
  • * Verbessert die Durchblutung in den Füßen
  • * Wirkt blutdrucksenkend / reduziert den Puls
  • * Wirkt sich stresslindernd aus
  • * Löst Gewebeverklebungen / kann die Wundheilung verbessern
  • * Kann sich positiv auf die Funktion der inneren Organe auswirken
  • * Regt den Zellstoffwechsel an / entspannt Haut & Gewebe

 

Vor- und Nachteile eines Fußmassagegeräts

Zunächst zu den Nachteilen:

Ein Fußmassagegerät ist im Vergleich zu einem manuellen Massagegerät deutlich teurer, gehört aber unterm Strich zu den günstigeren automatischen Massagegeräten für den Körper. Zudem ist es sperriger als Hand-Massagegeräte und kann nur zuhause genutzt werden. Mit auf Reisen lässt es sich nicht nehmen. Manche Modelle müssen erst mit Wasser befüllt, aufgewärmt oder aufgestellt werden, bevor man sie nutzen kann. Darüber hinaus müssen Sie beachten, dass Sie im Falle von Erkrankungen oder bestimmten Beschwerden kein Fußmassagegerät benutzen können.

Ist das Fußmassagegerät aber erst einmal im Betrieb, bietet es viele Vorteile, entspannt die Füße, wirkt beruhigend und wohltuend und kann verschiedene Beschwerden lindern, wirkt sich also nicht nur für die Füße positiv aus, sondern für den gesamten Körper und die Seele.

Im Vergleich zu einer echten Handmassage sind die Massagetechniken bei einem Fußmassagegerät zwar stets begrenzt, unser Fußmassagegerät Test hat aber gezeigt, dass es heute bereits viele Modelle am Markt gibt, die viele verschiedene Massagetechniken auf Knopfdruck ermöglichen.

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Bevor Sie ein Fußmassagegerät kaufen, sollten Sie sich mit den wichtigsten Kriterien befassen, wie sich verschiedene Modelle unterscheiden. Die wichtigsten Kriterien, auf die Sie achten sollten, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst.

 

Massagezone

Sie können – wie bereits im Fußmassagegerät Test erwähnt – zwischen verschiedenen Arten von Fußmassagegeräten wählen, die mit unterschiedlichen Massagetechniken arbeiten. Entsprechend werden auch unterschiedliche Bereiche bzw. Zonen des Fußes massiert. Vor dem Kauf sollten Sie genau prüfen, welche Zonen massiert werden und sicherstellen, dass eine Massage an dieser Stelle für Sie angenehm ist.

 

Massagetechniken

Bevor Sie sich für ein Modell entscheiden, sollten Sie die verschiedenen Massagetechniken kennen und sich überlegen, welche Massage Sie für die Füße bevorzugen. Mögen Sie eher eine Trockenmassage oder bevorzugen Sie es, gleichzeitig ein Fußbad zu genießen? Manche mögen mehr Druck bei der Massage als andere. Insbesondere, wenn Sie eine druckvolle Massage mögen, kann ein Shiatsu Fußmassagegerät oder ein Kombi-Fußmassagegerät für Sie interessant sein, das mit Rollen, Walzen oder Druckmassage arbeitet.

 

Garantie

Manche Hersteller bieten eine über die gesetzlichen Vorschriften hinausgehende Gewährleistung oder Garantie auf die Funktionalität. Dies kann insbesondere bei einem etwas teureren Modell für zusätzliche Sicherheit sorgen, dass das Gerät nicht innerhalb kurzer Zeit einen Defekt erleitdet.

 

Intensität

 Achten Sie darauf, dass Sie die Intensität beim Fußmassagegerät einstellen und an Ihren Bedarf anpassen können. Manche Shiatsu Massagegeräte arbeiten mit großem Druck und lassen sich nicht anpassen. Dies kann für empfindliche Personen unangenehm sein.

 

Zusatzfunktionen

Insbesondere Allround-Fußmassagegeräte bieten häufig sehr viele verschiedene Funktionen und Massageeinstellungen. Hierzu kann beispielsweise eine Wärmefunktion durch Infrarotlicht, eine Druckmassage über Luftkissen oder verschiedene automatische Massageprogramme sowie Timer sein.

 

Benutzerfreundlichkeit

Eine Fußmassage soll entspannend sein. Eine einfache Bedienung des Fußmassagegeräts spielt dabei ebenfalls eine Rolle. Zu viele Knöpfe bzw. eine umständliche Bedienung am Gerät direkt können die Bedienung erschweren, wohingegen eine Fernbedienung und gute Automatikprogramme die Handhabung deutlich vereinfachen können.

 

Fußmassagegerät kaufen: Online vs. Fachhandel

Fußmassagegeräte bekommt man sowohl online, als auch in verschiedenen Geschäften und Fachmärkten. Insbesondere Elektrofachmärkte wie Saturn oder Mediamarkt bieten Fußmassagegeräte im Einzelhandel an. Man findet sie mitunter aber auch in der Apotheke oder in Drogeriemärkten wie dm oder Rossmann. Online haben Sie bei ebay und Amazon die beste Auswahl an verschiedenen Fußmassagegeräten und haben insbesondere bei Amazon den großen Vorteil, dass Sie genau sehen können, wie andere Käufer das Gerät bewerten. Außerdem hat sich im Fußmassagegerät Test gezeigt, dass die Preislage im Schnitt bei Onlinehändlern wie Amazon etwas besser ist als im stationären Einzelhandel.

Gerade aber wenn Sie online kaufen, sollten Sie sich vor dem Kauf etwas intensiver mit den verschiedenen Geräten befassen, denn eine persönliche Fachberatung, wie man sie im stationären Handel bekommen kann, gibt es online nicht.

 

Welche Alternativen zu Fußmassagegeräten gibt es?

Statt ein Fußmassagegerät zu kaufen, können Sie natürlich auch eine persönliche, direkte Massage von einem professionellen Masseur bzw. einer professionellen Masseuse durchführen lassen. Dies ist allerdings insbesondere auf Dauer deutlich teurer als ein Fußmassagegerät. Allerdings haben Sie bei einer direkten Massage auch den großen Vorteil, dass Sie zwischen vielen weiteren Massagearten wählen können, die gegebenenfalls auch den gesamten Körper abdecken. Hierzu gehören beispielsweise Akkupressur, Thai-Massage oder bestimmte Bindegewebemassagen oder Warmsteinmassagen.

Daneben können Sie auch manuelle Massagewerkzeuge aus Holz oder Kunststoff verwenden, die ebenfalls – richtig angewandt – für einen sehr positiven Effekt sorgen können. Die Anwendung will jedoch geübt sein und meist benötigt man auch hier eine helfende Hand, denn eine Selbstmassage ist meist nicht so angenehm, wie von einer fremden Hand oder durch ein Massagegerät massiert zu werden.

 

DIY: Fußmassage selber machen?

 

Natürlich können Sie eine Fußmassage auch selbst durchführen, ohne ein Gerät dafür zu verwenden. Allerdings können Sie eine Fußmassage nicht gut bei sich selbst durchführen und es erfordert zudem Übung, bis man die richtigen Griffe und die optimale Massagemethode gefunden hat. Selbst eine Fußmassage über wenige Minuten bedeutet für den Masseur – insbesondere, wenn er oder sie ungeübt ist – eine gewisse Anstrengung in den Fingern. Ein Fußmassagegerät mit Elektromotor muss nicht mit Muskelkraft betrieben werden und wird im Vergleich zu einer Eigenmassage an den Füßen wird sie in der Regel als deutlich entspannender empfunden.

 

 

FAQ

 

Wie reinige ich ein Fußmassagegerät?

Ein Fußmassagegerät mit Wasserbad muss nach jeder Anwendung gereinigt werden. Andere Fußmassagegeräte, die mit Kunststoffen oder Stoff bespannt sind, müssen nicht nach jeder Anwendung gereinigt werden, sollten aber dennoch regelmäßig gesäubert werden. Ideal ist es, wenn der Stoff abnehmbar und waschbar ist. Ein Massagegerät, auf dem Sie die Füße nur auflegen, kann einfach mit einem feuchten Tuch abgewaschen werden.

 

Was ist eine Shiatsu Massage?

Shiatsu ist eine in Japan entwickelte Massagetherapie, die eigentlich manuell durchgeführt wird. Dank moderner Technik gibt es heute Geräte, die Shiatsu Massage auf einem hervorragenden und hohen Niveau automatisch durchführen können. Die Shiatsu Massage regt die Durchblutung von Muskeln, Haut und Bindegewebe an und sie stimuliert darüber hinaus das autonome Nervensystem, was sich ausgleichend auf Körper und Geist auswirkt.

 

Eignen sich die Geräte auch für empfindliche Füße?

Wenn Sie an den Füßen sehr empfindlich sind, sollten Sie bei der Ausstattung des Gerätes darauf achten, dass die Intensität einstellbar ist. Grundsätzlich hat unser Fußmassagerät Test gezeigt, dass die meisten Geräte auch für empfindliche Füße geeignet sind, solange sie nicht unter chronischen Krankheiten oder Wunden an den Füßen leiden. Wenn Sie unsicher sind, ob ein bestimmtes Fußmassagegerät für Sie angenehm oder geeignet ist, können Sie auch mit Ihrem Arzt Rücksprache halten.

Fußmassagegeräte im Vergleich 2020: Unser Fazit!

Unser Fußmassagegerät Test hat gezeigt, dass es heute viele Modelle am Markt gibt, die technisch sehr weit entwickelt sind und gute bis sehr gute Massageergebnisse liefern. Die positive Wirkung auf die Füße und teilweise den gesamten Körper ist bei vielen Geräten durchaus mit einer manuellen Massage vergleichbar. Sie können einen entscheidenden Beitrag dazu leisten, den stressigen Alltag zu vergessen, die Füße zu entlasten und zu entspannen.

Die Handhabung ist sehr einfach, denn die Füße werden einfach darauf oder darin platziert und auf Knopfdruck beginnt das Fußmassagegerät mit der Massage. Achten Sie darauf, dass Sie sich für die richtige Massageart entscheiden, die bei Ihnen für Entspannung sorgt. Außerdem sollten Sie auf eine einfache Bedienung, einen fairen Preis und gute Funktionen Wert legen. Dann steht einer schmerzlindernden, durchblutungsanregenden und angenehmen Fußmassage, die Sie jederzeit zuhause genießen können, nichts mehr im Wege.

 

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments