Letztes Update: 01.12.20

 

Entwässerungskuren gibt es viele. Besonders entwässernde Tees bieten eine gute Möglichkeit, sanft und behutsam überschüssiges Wasser aus dem Körper zu bekommen, wenn Sie unter geschwollenen Knöcheln, Gelenken oder sonstigen Einlagerungen leiden.

Wenn Sie ohnehin gern Tee trinken, ist diese Methode ideal. Worauf Sie bei der Zubereitung achten sollten, wie solche heißen Aufgüsse wirken und welche Produkte besonders gut helfen, haben wir für Sie genau unter die Lupe genommen.

 

Welcher Entwässerungstee ist der Beste?

Tees zum Entwässern gibt es reichlich. Doch jeder Tee ist anders. Tees unterscheiden sich in den Inhaltsstoffen, der Wirkung, der Herstellungsart und natürlich auch in der Darreichungsform, der Dosierung und dem Preis. Nicht jeder Kräutertee kann gleichzeitig auch Wassereinlagerungen im Körper reduzieren und nicht jeder Entwässerungstee ist gleichzeitig auch gut als Unterstützung beim Abnehmen geeignet.

Wir haben uns viele verschiedene Entwässerungstees angeschaut und die besten Tees für Sie zusammengefasst. So finden Sie mit Sicherheit einen empfehlenswerten Tee, den Sie gut trinken können und bei dem die Inhaltsstoffe bei Ihnen gut entwässern.

 

Der beste vegane Entwässerungstee

 

Die meisten Entwässerungstees sind vegan. Besonders überzeugen konnte uns der basische Bio-Kräutertee von Teegeschwister, denn er überzeugt durch die sehr hochwertige Qualität der Inhaltsstoffe und dank Brennnessel, Lemongras und Minze schmeckt er nicht nur gut, sondern hilft dem Körper auch sehr gut bei der Entwässerung.

Natürlich ist er frei von Zusätzen, chemischen Zusätzen wie Pflanzenschutzmitteln & Co. Auch die Verpackung ist nachhaltig, so dass es sich insgesamt um ein sehr hochwertiges, ökologisches Produkt handelt, das man bedenkenlos verwenden kann. Der Tee ist lose, hat viele positive Eigenschaften auf den Körper und eignet sich zudem auch sehr gut für eine basische Ernährung. Auch der Preis der 80-Gramm-Packung ist insgesamt angemessen, so dass man einen rundum empfehlenswerten Tee bekommt.

 

Kaufen bei Amazon.de (€9.99)

 

 

 

 

Der beste Entwässerungstee mit losen Kräutern

 

Beim Entwässerungstee von Herbs n Roots handelt es sich um einen in Deutschland produzierten losen Tee, dessen Mischung der von Schwedenkräutern ähnelt. Geschmacklich ist er aber (zum Glück) nicht ganz so intensiv, so dass er sich sehr gut als Tee genießen lässt.

Er enthält viele verschiedene Kräuter, zu denen auch Brennnessel gehört. Dadurch ist sie entwässernde Wirkung für den Körper sehr gut. Geliefert werden 200 Gramm im Paket, wobei Sie auch mehr Pakete in einer Lieferung bestellen können und dadurch Kosten sparen. Der Tee ist frei von Gentechnik, hilft sehr gut gegen Wassereinlagerungen und der Qualitätsstandard bei diesem Produkt ist sehr hoch. Mit dem 200 Gramm Beutel lassen sich jede Menge Entwässerungstees herstellen, die nicht nur gut harntreibend wirken, sondern auch die entschlacken, den Stoffwechsel anregen und Beschwerden durch Ödeme lindern können.

 

Kaufen bei Amazon.de (€21.9)

 

 

 

 

Der beste Entwässerungstee aus dem Beutel

 

Der Entwässerungstee von Dr. Kottas aus Österreich beinhaltet viele verschiedene Kräuter, zu denen auch Buchkraut und Zinnkraut sowie Löwenzahn gehören. Letzterer sorgt für eine Erhöhung der Harnmenge, was nicht nur beim Abnehmen unterstützen kann, sondern auch Wassereinlagerungen reduziert. Dank Pfefferminze ist der Tee schmackhaft und lässt sich sehr gut trinken. Er kann zum Entwässern ebenso genutzt werden wie zur Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens.

Durch die Beutel lässt er sich sehr einfach dosieren und anwenden. Das Preis-Leistungs-Verhältnis der 30 Gramm-Packung ist gut und qualitativ ist der Entwässerungstee auf einem sehr hohen Niveau angesiedelt. Eine Packung reicht für die Zubereitung von insgesamt 20 Entwässerungstees.

 

Kaufen bei Amazon.de (€5.76)

 

 

 

 

Der beste glutenfreie Entwässerungstee

 

Zwar sind die meisten Entwässerungstees glutenfrei, aber sollten Sie einen besonders reinen, naturbelassenen und guten Tee zur Entwässerung Ihres Körpers suchen, könnte ein Bio-Tee aus Brennnesseln das Richtige für Sie sein. Biotiva liefert einen 200 Gramm Beutel mit losem Brennnesseltee, der naturbelassen, gentechnikfrei, vegan und natürlich glutenfrei ist.

Das Produkt wird komplett in Deutschland hergestellt, kann den Körper gut entwässern, ist qualitativ sehr hochwertig und das Preis-Leistungs-Verhältnis für den 250-Gramm-Beutel kann ebenfalls überzeugen. Dank ZIP-Verschluss lassen sich die losen Kräuter sehr gut aufbewahren und bleibt trocken und dunkel, so dass das Aroma und auch die Wirkung lange erhalten bleiben.

 

Kaufen bei Amazon.de (€9.5)

 

 

 

 

Was ist ein Entwässerungstee?

Tee zum Entwässern ist kein bestimmter Tee, sondern eine Teemischung, mit der sich überschüssiges Wasser im Körper sanft reduzieren lässt. Wassereinlagerungen können reduziert und das allgemeine Wohlbefinden verbessert werden.

Mit Wassereinlagerungen sind verschiedene Anteile an Wasser gemeint, die der Körper speichert. Dies kann unter bestimmten Umständen zu viel werden, woraus sich ein aufquellender Effekt ergibt. Mit einer erhöhten Flüssigkeitsaufnahme kann der Körper dieses überschüssige Wasser wieder abgeben. Daher sind besonders harntreibende Tees als Entwässerungstees geeignet, denn so kann mehr Flüssigkeit ausgeschieden werden, um die Wassereinlagerungen zu beseitigen.

 

Wie wirkt ein Entwässerungstee und wie viel sollte man trinken?

Harntreibender Tee ist in unterschiedlichen Zusammensetzungen erhältlich, denn es gibt viele Wirkstoffe, die einen harntreibenden Effekt haben und dadurch entwässernd wirken. Am häufigsten findet man in Entwässerungstees folgende Pflanzen und Kräuter, da diese den Stoffwechsel fördern und damit den Harndrang anregen:

Wacholderbeere: Die Beeren steigern den Harndrang und lindern darüber hinaus Krämpfe.

Löwenzahn: Auch Löwenzahn hat hervorragende Eigenschaften. Die Blüten helfen, die Nierenfunktion zu verbessern, wirken harntreibend und lindern zudem Verdauungsbeschwerden, was einen zusätzlichen entschlackenden Effekt verursacht.

Birkenblätter: Die Blätter der Birke regen die Nieren- und Blasenaktivität an und stärken dadurch den Harndrang.

Mate: Durch Mate wird der Stoffwechsel angeregt und der Wirkstoff heitert zudem auf und der Harntrieb wird gesteigert.

Petersilie: Petersilie wirkt sich positiv auf die Nieren aus, regt die Verdauung an und wirkt ebenfalls harntreibend.

Brennnessel: Brennnessel hat viele positive Eigenschaften. Die Galle und Leber werden entgiftet, der Stoffwechsel wird angeregt und durch die Flavonoide wirkt die Pflanze zudem schmerzlindernd.

Idealerweise trinkt man am Tag etwa zwei bis drei Tassen Entwässerungstee. Viel mehr sollte es nicht sein, denn der Körper verliert während der Zeit deutlich mehr Wasser als sonst, weshalb man neben dem Entwässerungstees auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten muss. Daher sollte man zusätzlich zum Entwässerungstee etwa zwei bis drei Liter Wasser zu sich nehmen.

Zum Abnehmen hilft ein Entwässerungstee leider nur kurzfristig, wenn Sie Entwässerungstee trinken, denn es wird kein Fett verbrannt. Für die Gewichtsreduzierung ist lediglich das ausgeschiedene Wasser verantwortlich, das sich aber in den Zellen wieder anreichert.

 

Was spricht für eine Entwässerung des Körpers?

Wer seinen Körper mit Tees entwässern möchte, kann von verschiedenen positiven Effekten profitieren. Flüssigkeit, die sich im Gewebe angesammelt hat und vom Körper nicht benötigt wird, kann Schwellungen verursachen. Dies wiederum führt zu einer zusätzlichen Belastung für Herz und Kreislauf. Wenn Gelenke, Finger oder Knöchel anschwellen und Sie zudem an Gewicht zulegen, ist dies ein deutliches Anzeichen dafür, dass die körpereigene Regulierung des Wasserhaushalts nicht korrekt funktioniert.

Besonders ältere Menschen neigen dazu, zusätzlich Wasser einzulagern. Schwangere kennen das Phänomen und auch Menschen mit einer Stoffwechselstörung neigen häufig dazu. Wenn sich medizinische Ursachen ausschließen lassen, ist eine sanfte Entwässerung mit einem guten Entwässerungstee eine sehr empfehlenswerte Methode, dem Effekt entgegenzuwirken.

Der Stoffwechsel wird angeregt, durch die zusätzliche Flüssigkeitsaufnahme werden zusätzlich Giftstoffe aus dem Körper geschwemmt, so dass sich eine entschlackende und reinigende Wirkung ergibt. Dadurch kann eine Steigerung des allgemeinen Gesundheitszustands erreicht werden.

 

Wer sollte keinen Entwässerungstee trinken?

Man sollte auf Entwässerungstee verzichten, wenn man stillt oder schwanger ist. Außerdem ist es nicht empfehlenswert, eine Entwässerung des Körpers durchzuführen, wenn man unter Nierenproblemen leidet, denn dann kann er sogar schaden.

Da jeder Entwässerungstee anders ist und anders vertragen wird, sollte man sich vor dem Kauf stets mit den genauen Inhaltsstoffen befassen. Natürlich sollten auch Kinder nicht unbedingt Entwässerungstee trinken, wenn sie es nicht nötig haben. Es geht hier nicht um den Genuss, sondern  man sollte den Tee eher als medizinische Maßnahme über einen vorübergehenden Zeitraum betrachten.

 

Entwässerungstee kaufen: Darauf sollte man achten!

Bevor Sie einfach blind einen Entwässerungstee kaufen, sollten Sie viele verschiedene Kriterien genauer betrachten. Insbesondere die Inhaltsstoffe, die Menge des Tees sowie dessen Qualität und Darreichungsform ist je nach Tee unterschiedlich. Worauf Sie diesbezüglich achten können, haben wir im Folgenden kurz für Sie zusammengefasst.

Inhaltsstoffe: Natürlich können Sie zur Entwässerung auch einen Produkt kaufen, der nur aus einem Kraut besteht. Wenn Sie sich jedoch für Mischung aus verschiedenen Kräutern enscheiden, sollten Sie zumindest darauf achten, dass eine oder mehrere der folgenden Pflanzen enthalten sind, damit er wirken kann:

* Brennnessel

* Löwenzahn

* Buchkraut

* Wacholder

Menge: Achten Sie auf jeden Fall auch auf die Menge an Tee, die effektiv enthalten ist. Packungen mit Teebeuteln oder Kapseln zum Auflösen sehen oft größer aus, enthalten aber nicht selten weniger Inhalt als in Packungen mit losem Tee. Daher ist es empfehlenswert, immer den Preis je 100 Gramm zu vergleichen.

Qualität: Natürlich gibt es bei Tees auch Qualitätsunterschiede. Ein besonders hochwertiger Entwässerungstee sollte komplett frei von Zusätzen oder Aromen sein und idealerweise über ein Bio-Siegel verfügen oder auf andere Weise durch qualitativ hochwertige Inhaltsstoffe gekennzeichnet sein.

Darreichungsform: Entwässerungstees sind in verschiedenen Darreichungsformen erhältlich. Am häufigsten findet man losen Tee oder Teebeutel, es gibt ihn aber auch in Pulverform oder in Kapselform zum Auflösen oder Schlucken. Hier sollten Sie sich an Ihren persönlichen Vorlieben orientieren, damit Sie Ihre Gewohnheiten nicht im Rahmen der Entwässerung komplett umstellen müssen. Alle Formen wirken bei gleichen Inhaltsstoffen gleich. Ob Sie eher Beutel oder losen Tee bevorzugen, ist also Geschmackssache.

 

DIY: Entwässerungstee zubereiten

Wenn Sie selbst einen natürlichen und gesunden Entwässerungstee zubereiten möchten, sollten Sie die Eigenschaften der jeweiligen Pflanzen, Gewürze oder Kräuter kennen. Im Grunde können Sie auch einfach Brennnessel aus dem Garten sammeln, die Blätter und Stengel trocknen, zerkleinern und mit heißem Wasser aufgießen. So leicht kann man einen guten Tee zur Entwässerung herzustellen. Natürlich können Sie bei Bedarf auch weitere Pflanzen wie Wacholderbeeren oder Löwenzahn hinzugeben.

 

Alternativen zum Entwässerungstee

Es gibt auch andere Möglichkeiten, überschüssiges Wasser im Körper loszuwerden. Insbesondere, wenn Sie zusätzlich abnehmen wollen, sind Entwässerungstees nicht unbedingt die beste Wahl, denn man sollte sie nur kurzfristig einnehmen. Schüssler Salze sind eine gute Alternative, die gut verträglich sind. Auch Sport kann die Entwässerung unterstützen und hilft gleichzeitig, abzunehmen. Alternative Lebensmittel statt Tee sind auch Leinsamen oder Gerstengras. Auch damit kann man das Abnehmen gezielt unterstützen, denn sie wirken ebenfalls entschlackend und können eine entwässernde Wirkung hervorrufen.

Beachten Sie aber, dass viel nicht immer auch viel hilft. Jede Entwässerungskur sollte mit Bedacht durchgeführt und nicht übertrieben werden.

 

 

Meistgestellte Fragen (FAQs)

 

Wenn Sie weitere Fragen zur Entwässerung  haben, abnehmen möchten oder wissen wollen, welche anderen Produkte bei der Regulierung des Wasserhaushalts helfen können, können Sie uns gerne per E-Mail kontaktieren. Die Fragen, die uns am häufigsten per E-Mail zu Entwässerungstees erreichen, haben wir im Folgenden für Sie kurz zusammengefasst.

 

Welcher Tee ist zum Entwässern?

Verschiedene Tees eignen sich gut, um den Körper zu entwässern. Der Klassiker ist sicherlich der Tee aus der Brennnessel, aber auch andere Tees wie Matetee, Pfefferminztee oder Kräutertee können eine positive Wirkung auf den Wasserhaushalt des Körpers haben.

 

Welcher Tee entwässert schnell?

Brennnesseltee ist als Entwässerungstee ideal geeignet, denn er ist sehr gut verträglich, hat eine sehr gute entwässernde Wirkung und der Körper profitiert zudem von weiteren Wirkstoffen, die in der Pflanze enthalten sind. Dies kann helfen, den allgemeinen Gesundheitszustand zu verbessern.

 

Wie kann ich meinen Körper entwässern?

Neben Tee können auch Sport, eine Ernährungsumstellung, Schüssler Salze, Leinsamen und Gerstengras sind hervorragende Alternativen sowie Ergänzungen, um den Körper beim Verlust des überschüssigen Wassers zu unterstützen. Unabhängig von der Methode sollten Sie nie vergessen, deutlich mehr zu Flüssigkeit aufnehmen als normalerweise.  

 

Für was ist Entwässerungstee?

Wer zu viel Wasser im Körper einlagert, kann über die zusätzliche Aufnahme und das zusätzliche Ausscheiden von Wasser eine Entwässerung durchführen. Dies gelingt am besten, wenn man die Harnproduktion anregt und dadurch zusätzlich Flüssigkeit ausscheidet. Dadurch wird der Körper gewissermaßen entschlackt und gleichzeitig entwässert. Obwohl man zusätzlich viel trinkt, führt das gesteigerte Ausscheiden dazu, dass die Nieren angeregt und gereinigt werden, was zu einer Reduzierung der Wassereinlagerungen führt. Dieser Effekt ist aber natürlich nicht Tee alleine vorbehalten. Auch andere Stoffe wie Leinsamen oder Schüssler Salze haben einen ähnlichen Effekt.

 

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments